Das Bündnis Umfairteilen und der DGB laden ein: "Diskussionsabend Reichtum besteuern"

Wann? 29.02.2016 18:00 Uhr

Wo? Auslandsgesellschaft NRW e.V., Steinstraße 48, 44147 Dortmund DE
Anzeige
Dortmund: Auslandsgesellschaft NRW e.V. |

Das Bündnis UmFairteilen und der DGB laden am Montag (29. Februar 2016) um 18.00 Uhr in den Großen Saal der Auslandsgesellschaft zur Podiumsdiskussion "Sozial geht anders – Umverteilen jetzt!" ein. Es diskutieren die Bundestagsabgeordneten Hubertus Zdebel (DIE LINKE), Markus Kurth (Bündnis 90/Die Grünen) und die Landtagsabgeordneten Gerda Kieninger (SPD) und Torsten Sommer (Piraten).

Bert Brecht schrieb : "Armer Mann und reicher Mann, standen da und sahen sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich."

Worum es dem Bündnis geht: Armut nimmt zu! Eine Hauptursache ist die massive und unsoziale Deregulierung des Arbeitsmarktes in den letzten 20 Jahren, insbesondere durch die Hartz-Gesetze.

Die soziale Kluft ist tiefer geworden. Das Einkommen der ärmeren Schichten sinkt, während das reichste Zehntel der Bevölkerung hinzu gewann. Reichtum in wenigen Händen. Das reichste 1 Prozent der Bevölkerung besitzt über ein Drittel des gesamten Vermögens, die reichsten 10 Prozent über zwei Drittel.

Reichtum wird vererbt. Der Reichtum der Multimillionäre ist ererbt. Die Konzentration immer größerer Vermögen in den Händen weniger ist auch das Ergebnis der Aussetzung der Vermögenssteuer.

Die Ungleichverteilung der Vermögen bedroht unser Gemeinwesen.
Die Kommunen bluten aus und können ihren Aufgaben nicht mehr gerecht werden. Den Schulden der öffentlichen Hand stehen gigantische private Vermögen gegenüber. Diese Vermögen müssen zur Finanzierung unseres
Gemeinwesens herangezogen werden.

Die Lösung des Bündnis Umfairteilen:
- Umfairteilen!
- dauerhafte Wiedereinführung der Vermögenssteuer
- eine gerechte Erbschaftssteuer
- eine einmalige Vermögensabgabe
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.