DORTMUNDER AKTIONSTAG GEGEN CETA UND TTIP: Für einen gerechten Welthandel - CETA & TTIP stoppen!

Wann? 10.09.2016 11:00 Uhr bis 10.09.2016 14:00 Uhr

Wo? Reinoldikirche, Ostenhellweg 1, 44135 Dortmund DE
Anzeige
Dortmund: Reinoldikirche |

CETA und TTIP, die Abkommen der EU mit Kanada und den USA, drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben. CETA soll bereits im Oktober offiziell unterzeichnet werden und schon vor der Zustimmung der EU-Mitgliedstaaten in Kraft treten. Damit könnten US-Großunternehmen schon ohne TTIP über kanadische Tochtergesellschaften EU-Länder auf Schadensersatz verklagen.

Die Abkommen sind undemokratisch und intransparent verhandelt worden - Sie dienen in erster Linie einigen mächtigen wirtschaftlichen Interessengruppen und vergrößern das Ungleichgewicht zwischen Gemeinwohl- und einseitigen Wirtschaftsinteressen. Sie stärken transnationale Großkonzerne, auf Kosten kleiner und mittelständischer Unternehmen.

Es geht darum den großen Protest gegen CETA und TTIP noch deutlicher zu machen. Die Handelsabkommen gehen uns alle an! Sie haben Auswirkungen, die wir national und auch hier vor Ort in Dortmund zu spüren bekommen. Wir wollen deshalb auch in Dortmund und im Ruhrgebiet ein Zeichen setzen. Dazu hat sich ein kommunales Bündnis zusammengeschlossen.

Aktionstag:
11 Uhr: Info-Stände, Aktionen, Unterschriftensammlung

12 Uhr: Kundgebung mit Reden von DGB, Attac, demokratie+ und Interviews mit Repräsentant*innen verschiedener Gruppen der Zivilgesellschaft (z.B. Organisation der klein- und mittelständschen Unternehmen, Greenpeace, Mehr Demokratie e.V.)

Live-Music: James Mean ("King's Tonic")

Veranstalter: DGB, Attac, demokratie+, Greenpeace, DIDF, Solidarische Landwirtschaft, Friedensforum, Bündnis gegen Rechts, Flüchtlingspaten.

Stopp TTIP! Aktionstag am 11.10.2014 in Dortmund
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.