Sierau: Triathlon 2017 am Phoenix-See möglich // Am 26. Juni gehen 700 Ausdauersportler auf unveränderten Strecken im Norden an den Start

Wann? 26.06.2016 09:30 Uhr

Wo? Fredenbaumpark, Lindenhorster Str. 6, 44147 Dortmund DE
Anzeige
Tri-Gecko-Vorsitzender Martin Gähner, Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau als Schirmherr, PSD-Bank-Vorstand August-Wilhelm Albert und Tri-Gecko-Geschäftsführer und Organisationsleiter Udo Antoniewicz stellten im Hause des Sponsors Neuerungen und Planungen rund um den PSD-Bank Triathlon Dortmund vor. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Fredenbaumpark |

Die Sprint-Distanz ist schon seit Wochen ausgebucht, für die Olympische Distanz sind nur noch wenige Startplätze verfügbar. Triathlon boomt und so werden rund 700 Ausdauersportler aller Leistungsklassen beim 15. PSD-Bank Triathlon Dortmund am 26. Juni an den Start gehen.

„Die Strecken werden im Vergleich zum Vorjahr unverändert bleiben“, stellte der Brechtener Udo Antoniewicz, Organisationsleiter von Anfang an und Geschäftsführer des veranstaltenden Triathlonvereins Tri-Geckos Dortmund, die sportlichen Rahmenbedingungen beim Pressegespräch im Hause des namensgebenden Sponsors PSD vor.

Geschwommen wird im Dortmund-Ems-Kanal, der Rundkurs der Radstrecke führt durch den Dortmunder Norden und der abschließende Lauf findet im Fredenbaum-Park statt.

Als einer der Topfavoriten über die Olympische Distanz geht der Sieger aus dem Jahr 2013, Stephan Morawski, an den Start. Neben der sportlichen Leistung wird den Zuschauern zusätzlich ein stimmungsvolles Rahmenprogramm geboten. Im Zielbereich wird auf der großen Festwiese die Allgäuer Band "Losamol" den Besuchern, Zuschauer und Athleten einheizen.

„Der Triathlon ist dank der Tri-Geckos in Dortmund zu einer festen Größe geworden.“, dankte der langjährige Schirmherr, Oberbürgermeister Ullrich Sierau, den Tri-Geckos für ihren Einsatz über die vergangenen Jahre und brachte gleich zu Beginn der Vorstellung für 2016 eine dicke Überraschung für 2017 mit: „Nach erneuter Prüfung in der Verwaltung können wir uns vorstellen, für das Jahr 2017 die Genehmigung zur Austragung am Phoenix-See zu erteilen“, gab Sierau einen Ausblick auf die mögliche Weiterentwicklung des Triathlons.

„Klasse! Unsere Mitglieder leben und lieben diesen Sport, investieren sehr viel Zeit in ihr Training und die Organisation der Veranstaltung. Alles ehrenamtlich neben Familie und Beruf. Die Planungen für 2017 am Phoenix-See intensivieren zu dürfen, wäre für uns eine großartige Anerkennung unseres Engagements!“, freut sich Martin Gähner, 1. Vorsitzender der Tri-Geckos Dortmund.

Mit den Vereinsmitgliedern freut sich August-Wilhelm Albert, Vorstand der PSD-Bank Rhein Ruhr, über die Entwicklung des Triathlons: „Es ist klasse zu sehen, was hier entsteht. Vergangenes Jahr bin ich schon in der Staffel gestartet und es hat einfach nur Spaß gemacht. Da bin ich dieses Jahr natürlich wieder dabei und würde mich für 2017 auf eine Staffel zusammen mit Herrn Sierau am Phoenix-See freuen!“

Im Fredenbaum-Park wird in 2016 der Startschuss am Sonntag, 26. Juni um 9.30 Uhr fallen: Zuerst werden die Schüler-Rennen gestartet, gefolgt von den Staffeln (10.45 Uhr), der Sprint-Distanz (11.15 Uhr) und der Olympischen Distanz (12.15 Uhr) als Höhepunkt. Sportlicher Abschluss wird der Bambini-Duathlon für sechs- bis neunjährige Mädchen und Jungen sein. Für den Bambini-Duathlon kann noch bis eine Stunde vor dem Start gemeldet werden.

Weitere Informationen: www.psd-bank-triathlon-dortmund.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.