Tango-Nacht in der Wickeder Schuhfabrik Atlas mit dem "Ensemble Contrabajando"

Wann? 18.10.2014 20:00 Uhr

Wo? Schuhfabrik Atlas, Frische Luft 159, 44319 Dortmund DE
Anzeige
Bei der Tango-Nacht am Samstag (18.10.) in der Wickeder Schuhfabrik Atlas an der Straße Frische Luft werden das „Ensemble Contrabajando“ und die Profi-Tangotänzer „Christian y Katja“ das Publikum unterhalten. (Foto: Ensemble Contrabajando)
 
Die brasilianische Solo-Cellistin Marta Espirito Santo. (Foto: Ensemble Contrabajando)
Dortmund: Schuhfabrik Atlas |

Nein, Tanzschuhe werden bei Atlas nicht gefertigt. Und es wird auch nicht in Arbeitsschuhen Tango getanzt, wenn das „Ensemble Contrabajando“ am Samstag, 18. Oktober, ab 20 Uhr in der Wickeder Schuhfabrik beim „Cello-Herbst am Hellweg“ zur Tango-Nacht bittet.

Zehn Jahre „Cello-Herbst am Hellweg“ feiert in diesem Jahr der Kulturkreis der Unnaer Wirtschaft e.V. als Veranstalter mit über 30 Konzerten in 20 Städten an 50 Tagen. In diesem Rahmen nehmen die Grenzgänger des „Contrabajando Ensembles“ ihr Publikum am Samstagabend bei der Atlas GmbH & Co. KG im Gewerbegebiet Wickede-Süd, Frische Luft 159, mit auf eine Reise quer durch Südamerika.

„Kreativität und Lebensfreude rangieren hier vor stilistischem Schubladendenken, Spielfreude und eingängige Melodien vor virtuoser Perfektion. Ausgangspunkt ist der argentinische Tango mit Werken von Astor Piazzolla“, so Celloherbst-Intendant und Ensemble-Mitglied Uli Bär.

Unterstützt werden die Ensemble-Musiker Stefanie Schulte-Hoffmann (Akkordeon), Sabine Böker-Kaminsky (Klavier), Wolfgang Lehmann (Gitarre), Uli Bär (Kontrabass) und Ralf Bornowski (Percussion) in diesem Jahr zudem von der brasilianischen Cello-Solistin Marta Espirito Santo.

Mit dabei: Cello-Solistin Marta Espirito Santo


In Salvador da Bahia geboren, studierte sie in Salvador und Sao Paulo (Brasilien) ihr Instrument. Bereits mit 18 Jahren gewann sie beim Jungsolisten-Wettbewerb des International Cello Encounter in Rio de Janeiro den ersten Preis, spielte in Brasilien in verschiedenen Orchestern. Vor fünf Jahren kam Marta Espirito Santo nach Deutschland und absolvierte ihr Masterstudium in Professional Performance an der Folkwang Universität der Künste in Essen bei Professor Alexander Hülshoff.

"Del Diablo y del Angel"


„Del Diablo y del Angel“ – vom Teufel und vom Engel – heißt das neue Programm des „Ensemble Contrabajando“, das sich auf die Suche nach dem Diabolischen und dem Engelhaften in Piazzollas Musik gemacht hat. Zum ersten Mal wird das Ensemble die Tango-Suite des Engels aufführen.

Reise durch Südamerika für Ohren und Augen


Doch nicht nur den Ohren wird eine Reise geboten: Die professionellen Tango-Tänzer „Christian y Katja“ interpretieren Piazzollas Tangos und lassen das Publikum die tiefe Einfühlsamkeit und die Sinnlichkeit dieses lateinamerikanischen Tanzes spüren.
Tango tanzen ist für Christian und Katja ein soziales Ereignis, da man sich mit dieser universellen Körpersprache in der ganzen Welt verständigen und andere Personen kennen lernen kann.

In dieser Art hat der Tango auch Christian und Katja im Tanz und im Leben zusammengebracht, so dass sie seit 2005 gemeinsam den Tango leben. – Für die Musik zu ihrem Tanz sorgen die spielfreudigen Mitglieder des "Ensembles Contrabajando" mit Werken Astor Piazzollas und des brasilianischen Komponisten Antonio Carlos Jobim.

Karten zum Preis von 15 Euro sind unter Telefon 0231 / 9242169 direkt bei Atlas in Wickede oder bei Hellweg-Ticket (Telefon 02921-31101; www.hellwegticket.de) vorzubestellen bzw. an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen zum Musikfestival gibt es online auf www.celloherbst.de, per Mail an: info@kulturverein-westfalen.de oder telefonisch unter Telefon 0151/52563669.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.