"Wandlungen" - Ausstellung von Zeichnungen aus und in der Luther-Kirche in Asseln

Wann? 18.03.2015 bis 08.04.2015

Wo? Luther-Kirche Asseln, Asselner Hellweg 118, 44319 Dortmund DE
Anzeige
Fast wie tibetische Gebetsfahnen hängen diese großformatigen Papierbahnen mit Zeichnungen von der Orgelempore der Asselner Luther-Kirche. (Foto: Regelsberger)
Dortmund: Luther-Kirche Asseln |

Gezeichnete Details des Gotteshauses sowie Zeichnungen auf großformatigen Papierbahnen sind von Mittwoch, 18. März, bis zum 8. April in der Luther-Kirche am Asselner Hellweg 118a zu sehen. Jeweils im Rahmen der Offenen Kirche, mittwochs von 16 bis 18 Uhr, sowie vor und nach den Gottesdiensten sind die ausdrucksvollen Werke unterm Titel „Wandlungen“ zu bestaunen.

„Es ist ein wunderschöner Ort. Und es ist sehr anregend, hier in der Luther-Kirche zu zeichnen!“ Sechs balou-Zeichenschüler der Dortmunder Künstlerin Cornelia Regelsberger haben an mehreren Nachmittagen in der Kirche gezeichnet und stellen nun ihre Ergebnisse in Asseln aus.

Über 20 Zeichnungen sind im Seitenschiff der schönen Jugendstilkirche zu sehen. Dazu kommen große Papierfahnen mit Motiven der Kirche, die fast drei Meter lang von der Empore herabhängen. Es sind vorgefundene Spuren, Abriebe von Bodenmosaiken, Holzdekor oder Inschriften – Spuren die oft kaum wahrgenommen werden und nun in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt werden.

„Zeichnen bedeutet: genau hin zu sehen und mit ganz individuellen Stilmitteln seine Wahrnehmung zeichnerisch darzustellen“, sagt Cornelia Regelsberger, die die Gruppe leitet und regelmäßig Zeichenkurse im balou in Brackel anbietet „Insbesondere für Menschen, die meinen, nicht zeichnen zu können gebe ich Kurse“, lacht Regelsberger, „ denn jeder Mensch sucht nach kreativem Ausdruck und da sind die musischen Betätigungen wichtige Begleiter des Menschen“.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Mittwoch (18.3.) ab 16 Uhr ist die Gruppe anwesend und führt interessierte Besucher gern durch ihre Ausstellung führen.

INFO:
Am Montag nach Ende der Osterferien (13.4.) beginnt ein neuer Zeichenkurs „Für Menschen, die meinen nicht zeichnen zu können“. Infos im balou in Brackel, Oberdorfstr. 23, unter Telefon 201866 oder per Mail an: cornelia.regelsberger@freenet.de .
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.