Bürgerwerkstatt "Gartenstadt-Radweg" am 11. März im Körner Libori-Saal

Wann? 11.03.2016 18:00 Uhr

Wo? Libori-Pfarrsaal, Paderborner Straße 136, 44143 Dortmund DE
Anzeige
Hier, ein wenig nördlich der Brücke über den Hellweg an der Ortsgrenze Körne/Wambel kreuzt die parallel zur ehemaligen Bahnstrecke verlaufende Gichtgasleitung die Strecke des künftigen Gartenstadt-Radweges. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Libori-Pfarrsaal |

Zur Bürgerwerkstatt "Gartenstadt-Radweg" lädt Oststadt-Bezirksbürgermeister Udo Dammer die Bürger/innen des Stadtbezirks Innenstadt-Ost am Freitag, 11. März, um 18 Uhr in den Gemeindesaal der katholischen Kirchengemeinde St. Liborius, Paderborner Str. 136, in Körne ein.

Spätestens 2018 soll die alte Hoeschbahn-Trasse zwischen Scharnhorst und dem
Phoenixsee in Hörde für Radfahrer und Fußgänger nutzbar werden. Im November 2015 hatte Ratsmitglied Heinz-Dieter Düdder dazu aufgerufen, Ideen für Mehrwerte
entlang der Strecke zu sammeln.

Erste Ergebnisse wollen am 11. März Marc Hempel und Michael Bode, beide in der Libori-Gemeinde aktiv, und Karl-Heinz Kibowski vom ADFC-Kreisverband Dortmund zum Thema "Freizeit und Radverkehr" präsentieren, Siegfried P. Schmidt vom Körner Kultur- und Kunstverein informiert in Sachen Industriekultur und Stephanie Wetzold (AGARD) und Rolf Sobottka (Naturschutzinitiative "Grüne
Wege durch Körne") präsentieren ihre Vorstellungen zum Naturschutz entlang des künftigen Gartenstadt-Radwegs.

Über den aktuellen Stand und die weiteren Projektstufen berichtet Heinz-Dieter Düdder.

Bezirksbürgermeister Dammer und Ratsvertreter Düdder setzen auf eine rege Beteiligung mit weiteren Ideen: „Schließlich soll die Trasse unser zweites Wohnzimmer werden."

Eine zweite Veranstaltung für die südlichen Stadtteile ist für April 2016 vorgesehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.