Gedenken in Brackel an die Nazi-Opfer

Wann? 27.01.2016 17:00 Uhr

Wo? Ehrentafel für die ermordeten Brackeler Bürger an der Kommendemauer, Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund DE
Anzeige
Wie im vergangenen Jahr lädt ein breites Bündnis im Bezirk Brackel zur Gedenkfeier in Brackel ein. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Ehrentafel für die ermordeten Brackeler Bürger an der Kommendemauer |

Anlässlich des internationalen Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar – an diesem Tage in 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit – wird am Mittwoch, 27. Januar, um 17 Uhr zur Gedenkfeier an der Ehrentafel für die ermordeten Brackeler Bürger an die Kommende-Mauer und einem kurzen ökumenischen Gottesdienst in die benachbarte Kirche am Hellweg eingeladen.

Vertreter der Bezirksvertretung (BV) Brackel u.a. werden an der Tafel einen Kranz niederlegen. Die Pfarrer Ludger Keite von der katholischen St.-Clemens-Gemeinde und Tong Rosiepen von der Evangelischen Kirchengemeinde Brackel halten das ökumenische Gedenken in der evangelischen Kirche.
Auch die Flüchtlinge und die Flüchtlingshilfe in Brackel und in Wickede werden Thema sein, wenn einige Ehrenamtliche beispielhaft von ihren Beweggründen und Erfahrungen berichten.
Gemeinsame Veranstalter der Gedenkfeier sind die örtlichen Kirchengemeinden, die in der BV Brackel vertretenen Parteien (Grüne, CDU, Linke, SPD und Piraten), die Christ(inn)en für den Frieden/Pax Christi Dortmund, das Internationale Rombergpark-Komitee, das Netzwerk Frauen im Stadtbezirk Brackel und die Geschwister-Scholl-Gesamtschule Brackel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.