Gedenken in Wickede an die Pogromnacht 1938

Wann? 10.11.2014 17:00 Uhr

Wo? Denkmal gegen das Vergessen, Blitzstraße, 44319 Dortmund DE
Anzeige
Auftakt der BV-Gedenkveranstaltung zur Pogromnacht 1938 ist am Wickeder „Denkmal gegen das Vergessen“. In erster Linie sorgen Schülerinnen und Schüler fürs Programm (hier in 2013). (Foto: Schmitz)
Dortmund: Denkmal gegen das Vergessen |

Zur traditionellen Gedenkveranstaltung und Kranzniederlegung in Erinnerung an die Judenpogrome am 9. November 1938 lädt die Bezirksvertretung (BV) Brackel auch wieder in diesem November ein.

Diesmal am Montag, 10. November, um 17 Uhr ist Auftakt am Wickeder „Denkmal gegen das Vergessen“ auf dem Platz vor dem Seniorenhaus Lucia, Wickeder Hellweg 93. Gestaltet wird hier das Programm mit Texten und Musikbeiträgen wieder nahezu eigenständig durch die beteiligten Kinder und Jugendlichen von der Bach- und der Steinbrink-Grundschule in Wickede sowie von der Katholischen Hauptschule Husen.


Kranzniederlegung auf dem ehemaligen jüdischen Friedhof


Im Anschluss setzt sich dann der Gedenkzug im Kerzenschein in Richtung Süden in Bewegung. Ziel zur Kranzniederlegung am Gedenkstein ist gegen 17.30 Uhr der ehemalige jüdische Friedhof Wickede (Zufahrt über Zeche-Norm- und Giselherstraße). Er liegt an der Straße Fränkischer Friedhof, südlich des evangelischen Friedhofs Wickede.

Ab 18 Uhr klingt die Gedenkveranstaltung dann gemütlich im Evangelischen Begegnungszentrum an der Johanneskirche, Wickeder Hellweg 82-84, bei Kakao und Plätzchen aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.