Mahnwache der „Frauen in Schwarz“ vor Edeka in Brackel: Solidarität mit Syrierinnen auf der Flucht

Wann? 25.03.2015 17:00 Uhr

Wo? Haus Beckhoff, Brackeler Hellweg 140, 44309 Dortmund DE
Anzeige
Bei der Mahnwache 2013 galt die Solidarität der "Frauen in Schwarz" ebenfalls den Syrierinnen. (Foto: Stephan Schütze/UK)
Dortmund: Haus Beckhoff |

Die „Frauen in Schwarz“ zeigen in diesem Jahr Solidarität mit syrischen Frauen auf der Flucht.

Ihre Mahnwache 2015 findet am Mittwoch, 25. März, ab 18 Uhr auf dem Vorplatz des Brackeler Edeka-Supermarkts, Brackeler Hellweg 137, statt. Sie thematisiert die Situation syrischer Frauen. Die dunkle Kleidung der Frauen symbolisiert die Trauer um die Opfer von Konflikten. Das Schweigen ist Ausdruck der Betroffenheit.

Zuvor Information und Diskussion im "Haus Beckhoff"


Vorher findet ab 17 Uhr gegenüber in der Evangelischen Kirche am Hellweg, Brackeler Hellweg 142, eine Informations- und Diskussionsveranstaltung statt. Dipl.-Pädagogin Christina Kaiser, Leiterin des Flüchtlingshauses in der Adlerstraße, berichtet über die Schicksale syrischer Frauen.(OA)

Hintergrund:
„Frauen in Schwarz“ gibt es in vielen Ländern der Welt. Sie sind Teil der internationalen Frauenfriedensbewegung. Seit 1994 rücken auch Frauen des Evangelischen Kirchenkreises Dortmund mit ihrer jährlich stattfindenden Mahnwache die Situation von Frauen in Krisen- und Kriegsgebieten in den Blickpunkt der Öffentlichkeit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Sabine Front aus Dortmund-City | 22.05.2015 | 03:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.