Kurler Gesundheitstreff: Wenn Knochen brüchig werden

Wann? 07.04.2016 17:30 Uhr

Wo? St.-Elisabeth-Krankenhaus, Kurler Straße 130, 44319 Dortmund DE
Anzeige
Dr. med Johannes Wunderlich, Chefarzt des Kurler St.-Elisabeth-Krankenhauses, gibt eine Einführung ins Thema. (Foto: Kath. St.-Johannes-Gesellschaft Dortmund gGmbH)
Dortmund: St.-Elisabeth-Krankenhaus |

Am Donnerstag, 7. April, findet ab 17.30 Uhr wieder ein "Kurler Treff" im St.-Elisabeth-Krankenhaus, Kurler Str. 130, in Kurl statt. Unter der Überschrift „Wenn die Knochen brüchig werden“ geht es um die Osteoporose im Alter.

Acht Millionen Menschen leiden in Deutschland an einer Osteoporose, hierbei ist jede vierte Frau und jeder achte Mann betroffen. Alle 30 Sekunden kommt es in der Europäischen Union Osteoporose bedingt zu einem Knochenbruch. Die Osteoporose ist die zweithäufigste Erkrankung im Alter.
Die Veranstaltung wird durch den Kurler Krankenhaus-Chefarzt Dr. med. Johannes Wunderlich mit einer Einführung in das Thema Osteoporose eröffnet. Die Teilnehmer erfahren Fakten bezüglich Häufigkeit und Folgen der Osteoporose, welche die ersten Anzeichen dieser Erkrankung sind, wie Osteoporose diagnostiziert und vor allem therapiert wird.
Im Anschluss gibt Michael Hömmerich, Physiotherapeut der JoHo CURAvita, Einblick in das Trainingskonzept, das aus einer aktiven Sturzprophylaxe mittels Training mit dem Trampolin und der sogenannten „Galileo-Vibrationsplatte“ besteht. Hierdurch wird die Knochendichte langfristig gesteigert.
Das Sanitätshaus Emmerich unterstützt die Veranstaltung in Sachen Hilfsmitteleinsatz.

Kontakt/Info:
St.-Elisabeth-Krankenhaus, Tel. 0231/2892-0 oder 2892-25100.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.