Rüschebrinkstraße in Wambel wird eine Woche lang zur Einbahnstraße

Wann? 16.07.2015

Wo? Rüschebrinkstraße in Wambel, Rüschebrinkstraße, 44143 Dortmund DE
Anzeige
Im Januar 2015 hatte die Stadt mit dem Bau der drei Querungshilfen begonnen, lange nach der Fertigstellung der Fußgängerinseln wird nun auch die Fahrbahndecke dort saniert. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Rüschebrinkstraße in Wambel | Ende Januar hatte das Tiefbauamt mit dem Bau von drei Querungshilfen auf der Rüschebrinkstraße in Wambel begonnen. Fast ein halbes Jahr später starten die Tiefbauer am Donnerstag, 16. Juli, nun auch mit den Asphaltierungsarbeiten im Bereich der lange fertiggestellten Querungshilfen südlich der Einmündungen von Dorfstraße, Sendstraße und Niederste Feldweg.

Fahrbahndecke an neuen Querungshilfen wird erneuert


Die Fahrbahndecke wird jeweils auf Höhe der Fußgänger-Inseln erneuert. Etwa eine Woche werden die Arbeiten andauern, so das Tiefbauamt. Während der Bauzeit wird die Rüschebrinkstraße zwischen der Hannöverschen Straße und dem Wambeler Hellweg zur Einbahnstraße.

Umleitungen in Richtung Norden


Für die Fahrtrichtung Hannöversche Straße zum Wambeler Hellweg werden Umleitungen eingerichtet. Diese führen über die Hannöversche Straße, die Flughafenstraße und den Brackeler Hellweg sowie über die Hannöversche Straße, die Juchostraße und den Wambeler Hellweg.

Für die Buslinien 422 und 427 werden für die gesperrte Fahrtrichtung Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Die Kosten belaufen sich auf etwa 73.000 Euro.

Tiefbauamt und Baufirma bitten um Verständnis für unmeidbare Beeinträchtigungen.

Aktuelle Infos sind auch im Internet unter www.baustellen.dortmund.de abrufbar.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.