Vortrag zum Welt-Asthma-Tag im Knappschaftskrankenhaus in Brackel

Wann? 04.05.2016 18:00 Uhr

Wo? Knappschaftskrankenhaus, Am Knappschaftskrankenhaus 1, 44309 Dortmund DE
Anzeige
Dr. Thomas Barchfeld. (Foto: Klinikum Westfalen GmbH)
Dortmund: Knappschaftskrankenhaus |

Der Welt-Asthma-Tag weist alljährlich Anfang Mai auf diese chronische Atemwegskrankheit hin. Aus diesem Anlass informiert in der Reihe „Medizin aktuell“ am Mittwoch, 4. Mai, ab 18 Uhr Dr. Thomas Barchfeld, Leitender Oberarzt der Klinik für Pneumologie ab 18 im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus im Vortragssaal auf der Ebene 1 über die Erkrankung, die zu Anfällen von Atemnot führen kann.

„Asthma ist eine variable Erkrankung. Phasen mit Beschwerden lösen sich mit beschwerdefreien Intervallen ab“, so Dr. Barchfeld. Er schildert: „Moderne therapeutische Konzepte lindern Beschwerden und unterstützen die Rückbildung.“ Über Krankheitsbild und therapeutische Möglichkeiten referiert er bei dem Vortragsabend in Brackel, Am Knappschaftskrankenhaus 1.

Hintergrund: Asthma ist ein Überbegriff für verschiedene Formen chronischer, entzündlicher Erkrankungen der Atemwege. Sie führen zur Verengung der Bronchien, Beklemmung in der Brust, zu Anfällen von Atemnot, Husten und pfeifenden Atemgeräuschen. Das erschwerte Atmen und die Luftnot können zu Beklemmungen und Angstgefühlen führen.

Zwei Dinge lösen die entsprechenden Symptome aus: Eine Veranlagung, die entzündete Bronchien empfindlich auf Reize reagieren lässt, und äußere Auslöser wie Allergene oder Atemwegsinfekte, welche die typischen Atemnotanfälle hervorrufen können. Die Symptome sind meist mit Medikamenten gut behandelbar. Besonders schwere Asthmaanfälle aber können lebensgefährlich sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.