Asselner Weihnachtsmarkt am Weihnachtshaus der AWO

Wann? 08.12.2012 13:00 Uhr bis 09.12.2012 18:00 Uhr

Wo? Marie-Juchacz-Haus, Flegelstraße 42, 44319 Dortmund DE
Anzeige
Ein Riesenvorteil, wenn es −wie 2011 − draußen regnet: An den Ständen drinnen im Marie-Juchacz-Haus lässt es sich in wohliger Wärme stöbern. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Marie-Juchacz-Haus |

Letztes Jahr war die AWO mit ihrem erweiterten „Weihnachtshaus“ in die Bresche gesprungen, nachdem die finanziell gebeutelte Asselner Vereinsgemeinschaft (AVG) ihren Asselner Weihnachtsmarkt absagen musste. In diesem Jahr feiern nun AWO-Ortsverein und AVG gleich parallel im und ums Marie-Juchacz-Haus (MJH).

Hoch her geht‘s am zweiten Advents-Wochenende, 8./9. Dezember, an der Flegelstraße unter doppelter Regie: Die AVG lädt samstags von 15 bis 22 Uhr sowie sonntags von 11 bis 18 Uhr an ihre Weihnachtsmarkt-Stände ein. Die AWO öffnet ihr „Weihnachtshaus“ samstags von 13 bis 21 Uhr sowie sonntags von 12 bis 18 Uhr.

„Nachdem im letzten Jahr der Weihnachtsmarkt leider ausfallen musste“, freut sich AVG-Vorsitzender Ulrich Begemann, „können in diesem Jahr wieder alle Asselner und ihre Freunde gemütlich beisammen sein und lecker essen und trinken.“

14 Stände warten diesmal beim Weihnachtsmarkt der AVG auf die Besucher. Wieder dabei sind die Freiwillige Feuerwehr, der Weinstand vom „Merteshof“ und der Asselner Imker Christian Hermann. Besonders erfreulich, findet AVG-Chef Begemann, sei die Tatsache, dass wieder mehr Stände mit Handarbeiten und selbst Gebasteltem vertreten sind. Erstmals dabei sind laut Begemann auch die katholische Neuasselner Kirchengemeinde St. Nikolaus von der Flüe und mehrere private Teilnehmer.

Richtig gemausert hatte sich 2011 das „Weihnachtshaus“. Und auch 2012 öffnet die AWO wieder am zweiten Advents-Wochenende die Türen ihrer Asselner Begegnungsstätte MJH, Flegelstr. 42: Glühwein, weihnachtliche Musik, spezielle Angebote für Kinder und Erwachsene, natürlich Kaffee und Weihnachtsgebäck, dazu Cocktails in den Abendstunden (SA ab 18 Uhr), das alles in weihnachtlicher Atmosphäre und unabhängig von der Witterung, erwarten die Besucher. Im Haus bauen Kunsthandwerker ihre Stände auf und führen zum Teil ihre Künste vor. Bei der Wohlfahrtslotterie besteht zudem die Chance, 1000 Euro zu gewinnen.

Und: „Auch der Nikolaus hat seinen Besuch zugesagt“, verspricht AWO-Chef Norbert Roggenbach. Vorzumerken ist der Sonntag (8.12.) ab 16 Uhr!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.