Neuer Verein soll Kräfte in Asseln bündeln // Montag Neugründung möglich

Wann? 12.08.2013 19:30 Uhr

Wo? CCDo-Bildungszentrum Brackel, Brackeler Hellweg 124, 44309 Dortmund DE
Anzeige
2012 fand die IGA als Veranstalterin noch ausreichend Helfer. Veranstaltungsauflagen und Personalmangel sorgten in diesem Jahr für eine Absage des traditionellen Asselner Maibaumaufbaus und Fests auf dem Hof-Schulte-Platz. (Foto: Schmitz)
Dortmund: CCDo-Bildungszentrum Brackel |

Im Frühjahr keimte die Idee eines Asselner „Bürgervereins“ zur Bündelung aller Kräfte im Ort vor dem Hintergrund der personellen und/oder finanziellen Engpässe sowohl bei der Asselner Vereinsgemeinschaft (AVG) wie bei den in der IGA organisierten örtlichen Gewerbetreibenden (Ost-Anzeiger und Lokalkompass DO-Ost berichteten).

Auslöser damals war die Absage des traditionellen Maibaumfests 2013 durch die Interessengemeinschaft für Handel, Handwerk und Gewerbe in Asseln. Nun im Sommer konkretisieren sich die Planungen einer Vereinsneugründung.

Einladung ins CCDo-Bildungszentrum Brackel

Schon am Montag, 12. August, um 19.30 Uhr laden AVG und IGA zum nächsten Gesprächskreis ein: Im CCDo-Bildungszentrum Brackel, Brackeler Hellweg 124, will man allen Interessierten die Vereinssatzung vorstellen und möglicherweise bereits den neuen Verein gründen.

Zuletzt Mitte Juli hatten sich dort bereits diverse Akteure aus den Asselner Vereinen und Gewerbetreibende zur Diskussion über das Asselner Dorfleben getroffen. Im Mittelpunkt standen die traditionellen Brauchtumsveranstaltungen wie Maibaum-Aufbau, Dorffest, Martinszug und Weihnachtsmarkt. Gestiegene Anforderungen im Genehmigungsverfahren wie Personalmangel lagen beispielsweise zuletzt der Absage des Maibaumfests durch die IGA zugrunde. Wenig anders sieht‘s bei der AVG aus: Auf der letzten Jahreshauptversammlung blieben Vorstandsämter unbesetzt.

„Diese Entwicklung könnte langfristig dazu führen, dass die Durchführung der genannten Veranstaltungen, aufgrund zu weniger Aktiver in den veranstaltenden Vereinen, nicht mehr möglich sein wird. Letztendlich sind es aber diese beiden Vereine, die einen nicht unerheblichen Beitrag für das gemeinsame Dorfleben in Asseln leisten“ sind sich IGA-Vorsitzender Benjamin Bialetzki und AVG-Vorsitzender Ulrich Begemann einig, dass „es an der Zeit ist, zur Sicherung des Dorflebens in Asseln die Weichen jetzt zu stellen.“

Schon beim Treffen im Juli hatten sich die Anwesenden dieser Meinung angeschlossen. Und in „durchaus positiv gestimmter Diskussionsrunde“, so berichten Bialetzki und Begemann, sei der Plan vertieft worden, einen neuen Verein zu gründen, dessen Vereinsziel vor allem sein soll, das Asselner Dorfleben zu fördern.

Dieser Verein soll laut Mitteilung satzungsgemäß die Grundlage bieten, jegliche interessierte Körperschaft, von der Privatperson, über Vereine, bis hin zu Gewerbebetrieben unter seinem Dach zusammenzufassen und so mit gebündelter Kompetenz zukünftig für Asseln und seine Bürger zu agieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.