Technologien der Arbeit 4.0 und Industrie 4.0 für das Europa von morgen

Wann? 29.06.2017 09:00 Uhr

Wo? Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Joseph-von-Fraunhofer-Straße 2-4, 44227 Dortmund DE
Anzeige
(C) CC0 Pixabay (Foto: Pixabay)
Dortmund: Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML | Workshop für Jugendliche im Rahmen der Projektwoche "Kann Europa als Sozialunion gelingen?" (26.-29.06.2017)

Wie hat sich die Arbeitswelt durch die fortschreitende Digitalisierung aller Lebens- und Arbeitsprozesse in Europa verändert? Welche Auswirkungen hat dies für die zukünftigen Generationen? Diesen Fragen gehen wir „in der Praxis“ am Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik nach!
Der Workshop soll den Schüler*innen einen Einblick in die neuen Technologien geben, mit denen wir es in Zukunft im Arbeitsalltag zu tun haben werden – nicht nur in Deutschland und Europa, sondern auf der ganzen Welt. Arbeit 4.0 und Industrie 4.0 geben dabei das Thema vor: Wie nutze ich digitale Technologien wie Virtual- und Augmented-Reality im Arbeitsalltag? Welche Chancen ergeben sich für unsere tägliche Arbeit? Außerdem werden die Schüler*innen erfahren, was es heißt mit 3D-Druck und der Montage elektronischer Bauelemente neue Technologien zu erschaffen.
Beim gesamten Workshop steht besonders die Anwendbarkeit im realen Alltag im Fokus und nicht die rein wissenschaftlichen Aspekte.

Führung inkl. Workshop für max. 30 Personen
Uhrzeit: 9-11:30 Uhr
Ort: Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik, Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4, 44227 Dortmund

Die Referent*innen:
Das Fraunhofer IML gilt als die Adresse für alle Fragestellungen zu ganzheitlicher Logistik und arbeitet auf allen Feldern der inner- und außerbetrieblichen Logistik. Nach Projekt- und Kundenbedarf zusammengestellte Teams schaffen branchenübergreifende und kundenspezifische Lösungen u. a. im Bereich der Materialflusstechnik, des Warehouse Managements, der Geschäftsprozessmodellierung, der simulationsgestützten Unternehmens- und Systemplanung sowie in den Bereichen Verkehrssysteme, Ressourcenlogistik und E-Business. Das »Internet der Dinge« wird Fraunhofer-weit vom Fraunhofer IML gemanagt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Anmeldungen an: eu-do@agnrw.de oder telefonisch unter: 0231/83800-94.

Veranstalter: Europe Direct Informationszentrum Dortmund, Auslandsgesellschaft NRW e.V., Stadt Dortmund, DGB Dortmund-Hellweg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.