Volleyballvorstand des TV Hörde verpflichtet für das Oberliga-Team A-Lizenz-Trainer Michael Kohne

Anzeige
Michael Kohne - neuer Trainer des TV Hörde 2
Mit der Verpflichtung des bundesligaerfahrenen A-Lizenz-Trainers Michael Kohne ist dem Volleyball-Vorstand des TV Hörde ein besonders bedeutsamer „Fischzug“ gelungen, denn die in der Oberliga spielende zweite Mannschaft bildet den wichtigen „Nachwuchspool“ für die in der 3. Bundesliga spielende 1. Herrenmannschaft.
Michael Kohne arbeitete zunächst lange Jahre im Wuppertaler Volleyball, unter anderem. zwei Jahre als Assistent bei den „Titans“ in der 1. Bundesliga, bevor er 2012 als Co-Trainer der Bundesligamannschaft des Moerser SC und Trainer der dortigen 2. Herrenmannschaft engagiert wurde.
Im gleichen Jahr absolvierte er erfolgreich die Ausbildung zum A-Lizenz-Trainer. Während seiner Tätigkeit in Wuppertal beendete er zudem eine Ausbildung zum Sport- und Fitness-Kaufmann und arbeitete dort anschließend als Projektassistent.
Zurzeit ist er bei einem bekannten Dortmunder Sportgeschäft als Teamleiter tätig.
Zum Volleyball kam er „nach einem derben Krach mit meinem Fußballtrainer“ über den Schulsport, wo er das Volleyballspiel kennen und lieben lernte. Spielerfahrung als Spieler sammelte er als Libero in der Regionalligamannschaft des SV Bayer Wuppertal.
Michael Kohne war zusätzlich sowohl in Wuppertal als auch in Moers erfolgreich im Jugendbereich als Trainer tätig. Er gewann mit der männlichen U-20 des Moerser SC im vergangenen Jahr die Westdeutsche Meisterschaft und die deutsche Vizemeisterschaft. „Er bildet eine optimale Ergänzung der Trainerkonstellation innerhalb des Konzeptes des Landesleistungsstützpunktes des WVV beim TV Hörde, das auf eine gezielte Förderung junger Talente für höhere Aufgaben setzt.“, ist Hördes Männer-Cheftrainer Burkhard Schütte von einer weiteren Steigerung im männlichen Jugendbereich überzeugt. Die Hörder werden auch in der kommenden Saison mit der U20 und U18 in der NRW-Liga, der höchsten Spielklasse des WVV, um Meisterehren spielen. Philipp Gorba, Hördes Jugendwart, Trainer der U20 und Spieler des Oberliga-Teams zeigte sich nach den ersten Trainingseinheiten des A-Lizenz-Trainers Kohne begeistert. „Das war das beste Training, was ich in zehn Jahren Volleyball erlebt habe“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.