Bürger wehren sich gegen Kita "Am Surck"

Wann? 05.06.2013 16:00 Uhr bis 05.06.2013 19:00 Uhr

Wo? Hombruch, Am Surck, 44225 Dortmund DE
Anzeige
Da soll keiner mehr schaukeln: Die Bürger wehren sich gegen die Bebauung des Spielplatzgeländes "Am Surck". (Foto: Rike/Pixelio)
Dortmund: Hombruch |

Politiker des Stadtbezirks Hombruch planen entgegen den Empfehlungen der Stadtverwaltung, die Grünanlage „Am Surck“ in Bauland umzuwandeln. Im Gespräch ist der Bau einer Kindertagesstätte.

Bürger des Stadtbezirks haben sich nun zusammengefunden, um ihren Willen zur Erhaltung der Grünanlage mit seinem Spielplatz und gegen eine Bebauung des Spielplatzes zu verdeutlichen.

Ein erster Informationsaustausch soll direkt auf dem Spielplatz am 5. Juni von 16 bis 19 Uhr stattfinden. Zu diesem Termin wurden auch die Mandatsträger der Bezirksvertretung eingeladen.

Forderungen der Bürger:

Wir Anwohner wollen unbedingt, dass die Grünanlage bestehen bleibt,
- weil sie nicht nur als Spielplatz genutzt wird, sondern das einzige Kommunikationszentrum für Jung und Alt im dicht besiedelten Bereich des Baroper Stadtteils ist

- weil keine alternative Möglichkeit für eine Neuanlage eines solchen Kommunikationszentrums im Wohnumfeld vorhanden ist

- weil nur hier Kinder ohne Gefahr durch Autoverkehr zum Beispiel Fahrrad oder Inliner fahren, Fangen oder Verstecken spielen können

- weil sich die Grünanalage durch ihren alten offenen Baumbestand und den vorhandenen Spazierwegen als grüne Oase in der sehr eng bebauten Umgebung auszeichnet.

Wir Anwohner wollen, dass eine weitere Kita in Barop gebaut wird.
Wir wollen jedoch nicht, dass die Kita zu Lasten des einzigen intakten Spielplatzes gebaut wird.

Wir wollen nicht, dass das Verkehrsaufkommen in den Straßen „Am Surck“ und im „Johann-Hasselkuss-Weg“ durch Bring- und Hol- sowie Anlieferungsverkehr noch mehr belastet wird als bisher. Es handelt sich um reine Wohnstraßen,
wobei die Straße Am Surck jetzt schon als Durchgangsstraße missbraucht wird.

Wir wollen nicht, dass sich die ohnehin schon prekäre Parkplatzsituation erheblich verschärft.

Die Verwaltung hat einen sehr guten Vorschlag zum Bau einer Kita gemacht: Die Brachfläche „An der Witwe“, wo alle Nachteile der Beseitigung der Grünanlage „Am Surck“ nicht vorhanden sind. Insbesondere ist die Verkehrsanbindung
exzellent. Welche Kita in Dortmund hat schon eine U-Bahnhaltestelle direkt vor ihrer Einrichtung?
Sollten die Entscheidung entgegen der Bedürfnisse der Anwohner getroffen werden, werden wir mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln uns für den Erhalt der Grünanlage mit Spielplatz einsetzen.

Als erstes werden wir folgendes durchführen:

Unterschriftensammlung durch „Haus- zu Haus Besuche".
0
1 Kommentar
6
Willy Olfers aus Dortmund-Süd | 04.06.2013 | 13:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.