Benefizkonzert für die STAY! Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative

Wann? 15.12.2012 20:00 Uhr

Wo? Franziskanerkloster, Immermannstraße 20, 40210 Düsseldorf DE
Anzeige
Düsseldorf: Franziskanerkloster | Wer in der hektischen Vorweihnachtszeit auf der Suche nach etwas Besinnlichkeit ist, sollte am kommenden Samstag das Benefizkonzert von „Sweet Chariot“ nicht verpassen. Der Düsseldorfer Gospelchor singt im Franziskanerkloster auf der Immermannstraße zugunsten der Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative STAY!

„Sweet Chariot“ bietet den Konzertbesuchern ein buntes Repertoire zeitgenössischer Black-Gospelmusik. Auf dem Programm stehen neben weihnachtlichen Spirituals auch temperamentvolle Gospelhits. Das Dirigat übernimmt die langjährige Chorleiterin Angelika Rehaag. Die Krefelder Kirchenmusikerin ist Schülerin von Gospelgrößen wie Edwin Hawkins (Komponist und Sänger des Gospelhits „Oh happy day“) und Walt Whitman aus den USA.

Der Eintritt für das Konzert ist frei, um Spenden für die Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative STAY! wird jedoch herzlich gebeten. STAY! ist eine offene Anlaufstelle für Migranten und Flüchtlinge. Die Initiative begleitet Menschen, die den Aufenthaltsstatus „unsichtbar“ haben, zu Ämtern, sucht Dolmetscher, findet Rechtsanwälte und beschafft Kleidung sowie das Notwendigste zum Leben. Bei „Stay!“ melden sich immer mehr schwangere Frauen, die aus Angst vor der Abschiebung allein entbinden wollen. Im Rahmen des Projekts „Keine Schwangerschaft ist illegal“ betreut STAY allein im Raum Düsseldorf jährlich über 20 Schwangere, die sonst nicht gewusst hätten, wo und wie sie ihr Kind zu Welt bringen sollen. „Sweet Chariot“ möchte das Projekt unterstützen. Daher fließen alle Spenden, die beim Benefizkonzert eingesammelt werden, 1:1 in das Projekt.

Weitere Informationen über STAY finden Sie hier: http://www.stay-duesseldorf.de/
Wissenswertes über das Projekt „Keine Schwangerschaft ist illegal“ können Sie hier nachlesen: http://stay.xtm.de/wp-content/uploads/2012/11/KSII...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.