GRÜN – GRÜNder – GRÜNderzeit: Stadtführungen zum 18. Gästeführertag in Düsseldorf

Wann? 21.02.2016 11:00 Uhr bis 21.02.2016 17:00 Uhr

Wo? Innenstadt, Düsseldorf DE
Anzeige
Stadtführungen zur "GRÜNderzeit" beim Gästeführertag 2016 in Düsseldorf: Der "grüne" Rhein
 
Düsseldorfer Stadtführer e.V.: Bei Ute Pannes, Maja Tönnesmann, Antje Kahnt und Brigitte Salem ist alles im grünen Bereich für den Gästeführertag 2016
Düsseldorf: Innenstadt |

"GRÜNderzeit“ - das diesjährige Jahresmotto des Gästeführertages am Sonntag, dem 21.02.2016 lässt viel Spielraum für neue Stadtführungen. Am Gründungstag des Weltverbandes der Gästeführer haben vier neue Themenführungen des Düsseldorfer Stadtführer e.V. Premiere. Auf den rund 1,5 stündigen, kostenlosen Schnuppertouren laden die professionellen Gästeführer ein, die eigene Stadt mit neuen Augen zu entdecken.

Das Stadtführungsprogramm am 21. Februar


Um 11 Uhr eröffnet Maja Tönnesmann den Führungsreigen mit „Preußens Glanz zwischen Kaiserteich und Florapark“. Sie startet ihre Führung beim „Vater Rhein“ am Ständehaus und stellt die Gründerzeitstraßen in der Friedrichstadt und Unterbilk vor. Unterwegs gibt es Einblicke in die Dürerschule sowie in die evangelische Friedenskirche.

Um 12 Uhr entführt Ute Pannes in die Zeit der Jahrhundertwende auf der linken Rheinseite. Treff für die Führung „Auf der grünen Wiese – Gründerzeit in Oberkassel“ ist am Luegplatz 1. Neben der Architektur geht es vor allem um die Entstehungsgeschichte des Viertels, die mit den Investoren und Gründern des Rheinbahnvorläufers verknüpft ist. Außerdem bekommt auch Gustaf GRÜNdgens seinen Auftritt.

Mit Architektur des 19. Jahrhunderts und der Landschaftsgestaltung zwischen Hofgarten und Königsallee beschäftigt sich Brigitte Salem. Ihre Führung „Grüngürtel und Gründerzeit rund um den Kö-Bogen“ beginnt an der Oper um 14 Uhr. Neben der Entstehung des Hofgartens vor den Toren der alten Stadt stellt sie Denkmäler der Gründerzeit vor und schließt mit den Bauten der Königsallee ab.

Einen fast vergessenen Maler, Zeichner, Bühnenbildner und Schriftsteller stellt Antje Kahnt um 15 Uhr vor. Die Spurensuche zu „Adolf Uzarski – Gründer des Jungen Rheinlands“ startet an der Akademiegalerie am Burgplatz 1 und führt zu seinen Wirkungsstätten beim Kaufhaus Tietz, in der Galerie von Mutter Ey bis zur Tonhalle, die ein Gemälde von ihm besitzt. Unterwegs gibt es spitzfindige Düsseldorf-Zitate aus "Möppi", Uzarskis bekanntestem Buch.

Die Sonderführungen zum Aktionstag der Gästeführer sind kostenlos. Der Verein sammelt jedoch für seine Denkmalpatenschaft der „Katzenbank“ von Peter Behrens im Hofgarten.

Was ist der Gästeführertag

Der Welttag der Gästeführers findet seit 1990 um den 21.Februar herum, den Gründungstag des Weltverbandes, statt. In Deutschland beteiligen sich in diesem Jahr Gästeführer aus 75 Städten und Regionen, die im deutschen Bundesverband der Gästeführer organisiert sind. Dessen Mitglieder beherrschen nach einer anspruchsvollen Qualifikation die Kunst des Führens und sind für Gäste, aber auch Einheimische professionelle Botschafter ihrer Region.
Das Gesamtprogramm des Gästeführertages ist unter folgendem Link zu finden:
http://www.bvgd.org/wp-content/uploads/2016/01/WGF...

Wer sind die Düsseldorfer Stadtführer?

1997 haben erfahrene Düsseldorfer Gästeführer eine Interessengemeinschaft gegründet mit dem Ziel, mit Gästen und Düsseldorfern die Landeshauptstadt kreativ und facettenreich zu entdecken. Der Verein zählt heute 16 Mitglieder, die Stadtrundfahrten, Rundgänge durch Altstadt, Hafen oder Kaiserswerth in 10 Sprachen führen. Zu kulturellen, historischen und architektonischen Besonderheiten haben wir über 60 Themen-Führungen entwickelt. Firmenkunden und private Gruppen jeden Alters können unsere Stadt mit uns maßgeschneidert und unterhaltsam kennenlernen.

Nicht nur die thematische Weiterentwicklung ist uns wichtig. Derzeit durchlaufen die Stadtführer die 600 Stunden umfassende Qualifizierung nach der europäischen Ausbildungsrichtlinie für Gästeführer DIN EN 15565. 2013 wurden Vereinsmitglieder als Kirchenführer zertifiziert. Bereits 2002 haben einige Stadtführer eine Zusatzprüfung nach einer 2-jährigen Qualifizierung des Bundesverbandes der Gästeführer in Deutschland e.V. abgelegt.

Neben Weiterbildungsaktivitäten verbindet uns seit einigen Jahren eine lebendige Partnerschaft mit unseren Chemnitzer Kollegen mit gemeinsamen Projekten und gegenseitigen Besuchen.



Weitere Informationen: http://www.duesseldorfer-stadtfuehrer.de/
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
56
Antje Kahnt aus Düsseldorf | 15.02.2016 | 23:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.