Musikfestival: Luftig-sanft bis rockig-laut

Wann? 06.08.2016 14:00 Uhr

Wo? Vier Linden, Siegburger Str. 25, 40591 Düsseldorf DE
Anzeige
Die Band Giant Rooks ist beim Festival mit dabei. Das Durchschnittsalter der Mitglieder liegt bei 17,5 Jahren. Foto: Veranstalter
Düsseldorf: Vier Linden |

"Sommerklänge unter den Linden", so heißt ein eintägiges Festival, das am kommenden Samstag, 6. August, im Biergarten Vier Linden, Siegburger Straße 25, ab 14 Uhr (Einlass 13 Uhr) stattfindet.



Die Besucher erwartet ein Potpourri verschiedener Musikgenres von luftig-sanft bis rockig-laut von insgesamt acht Bands. Die eine oder andere Überraschung wird dabei sein. Auftreten werden folgende Formationen:
Friday And The Fool (Crossover-Pop) überzeugen durch ihre musikalische Bandbreite und ihre unverkrampfte Musik. Die sechsköpfige Band sorgt mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Gesang, Saxophon und Klavier für kontrastreiche Melodien. FatF spielen “Crossover-Pop” mit Einflüssen von Ska, Reggae, Funk, Gypsy, Folk und Jazz.
Der Sound des Solinger Quartetts Blackberries (Psychedelic Krautpop) reicht von verspieltem 60s- und Neo-Psychedelic und motorischem Krautrock bis hin zu düsterem Acid-Folk.
Alchemy Club (Rock/Alternative/Progressive): Mit neuem Bassisten und neuen Songs geht es für die vier Musiker aus Düsseldorf und Solingen wieder los. Musikalisch ordnen sie sich dem melancholisch-düsteren Indie-Post-Rock zu, getragen von einer großen Stimme und kraftvollen, dynamischen Arrangements.
Frère & Band (Indie Folk): Frère, von Alexander Körner 2011 gegründet, orientiert sich an modernen Singer Songwritern wie Jose Gonzales und Bon Iver.
Captain Casanova (Alternative Rock): Captain Casanova ist eine explosive und intensive Mischung aus Punkrock und guten Melodien - als hätten die 90er und 60er ein Baby bekommen. Ihre Live- Shows sind wirklich intensiv, energiegeladen.
Giant Rooks (Art-Pop): Live beeindrucken die Fünf mit musikalischer Souveränität und Energie und tourten bereits mit Findlay und den Steaming Satellites. Die Band, deren Durchschnittsalter bei gerade mal 17,5 Jahren liegt, findet ihre Inspiration in Vorbildern wie Alt-J, Arcade Fire oder James Blake.
The Grand Journey (Desert Indie Folk/Americana Fuzz Rock/Heavy Blues): Seit 2010 macht diese vielversprechende Band aus Potsdam bereits zusammen Musik. Auf zahlreichen Clubkonzerten und Festivalauftritten zeigten sie dabei immer ihre großartige Live Performance.
Don Cabrón (Funk-Latin-Reggae-Ska): Das achtköpfige Düsseldorfer Musikkollektiv sorgt mit seinem furiosen Cocktail aus groovendem Funk, melodischen Reggae-Beats und treibender Latin-Percussion schon seit Jahren für schwitzende Körper und glückliche Gesichter auf den Tanzflächen.

Außerdem steht die Düsseldorfer „Polabox“ auf dem Gelände. Dabei handelt es sich um einen Deluxe-Fotoautomat. Besucher können sich mit Freunden in der Gruppe, alleine oder zu zweit verewigen und eine Erinnerung ausgedruckt mitnehmen. Übrigens: Im Vier Linden ist der Verzehr von mitgebrachten Getränken nicht gestattet, jeder kann jedoch sein eigenes Essen mitbringen.

 Der Rhein-Bote verlost 3 mal 2 Karten für das Festival "Sommerklänge unter Linden"
 Wer gewinnen möchte, schreibt unter Angabe der eigenen Telefonnummer und des Stichwortes "Festival" bis Freitag, 5. August, 10 Uhr, eine Mail an gewinnspiele@rheinbote-duesseldorf.de.
 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt. Verlosung
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Daniel Kay aus Dortmund-City | 04.08.2016 | 11:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.