Düsseldorfs Oberliga Boxer wollen es gegen Köln knallen lassen

Wann? 21.02.2015 18:00 Uhr

Wo? Boxhalle Heyestrasse, Heyestraße 61, 40625 Düsseldorf DE
Anzeige
v.l. Tim Pham, Arthur Gerzen, Vladimir Eichholz und Teamchef Becker - Respektieren Köln fürchten sie aber nicht
 
Düsseldorfs Ligavorbereitung läuft auf Hochtouren
Düsseldorf: Boxhalle Heyestrasse |

Wenn es dunkel ist, wirkt der Luftschutzbunker am Rather Kreuzweg unheimlich und verlassen. Das schummrige Licht der Straßenlaternen trägt sein Übriges dazu bei. Doch im zweiten Stock des bizarren Betonklotzes herrscht Hochbetrieb.

Es ist kalt in der gut 200 Quadratmeter großen Halle, die die PSV-Trainer Stefan Becker und Andreas Klix zu einem Leistungszentrum für die besten Düsseldorfer Boxer umgebaut haben. Das Gym erinnert an den Blockbuster „Rocky“, in dem sich Rocky Balboa, gespielt von Sylvester Stallone, auf den Fight seines Lebens vorbereitet.
Hinter einer Stahltür rüsten sich über zwanzig Boxer gemeinsam für die Oberliga. Ihre Mannschaft – das Team Düsseldorf.
Die niedrigen Temperaturen stören nicht, sie haben beim Aufwärmen Betriebstemperatur erreicht und dampfen in der Kälte. Sie bandagieren ihre Hände und bereiten sich auf das Wettkampf-Sparring vor. Chef ist Stefan Becker, der mit Düsseldorf in der Oberliga angreifen wird.
Sponsoren haben das Potenzial des Boxsports noch nicht erkannt. Würde die BBBank nicht helfen, würde Düsseldorf nicht in der Oberliga zu starten. „Genau jetzt wäre für Sponsoren der richtige Zeitpunkt einzusteigen. Möglichkeiten gibt es viele und die Chancen sind traumhaft“, stellt Wolfgang Wycisk fest, der als Vorsitzender des Fördervereins Düsseldorfer-Box-Vereine Becker zur Seite steht.
In dieser Saison werden neben dem Team Düsseldorf das Euregio Team Aachen, der SC Colonia 06 Köln und das holländische Windmill Team um den Titel kämpfen.
Zum Auftakt gibt es gleich einen Hammer. Am 21. Februar empfangen die Faustkämpfer der Landeshauptstadt den SC Colonia. Colonia ist nicht nur Deutschlands ältester Boxverein, er ist auch einer der Besten. Unter anderem werden Harun Güler, Andreas Herrmann und Yasin Ogul in der Boxhalle an der Heyestrasse erwartet, genauso wie Wladimir Frühsorger. Alle standen bei hochkarätigen Veranstaltungen auf dem Treppchen.
Becker zeigt Respekt vor den Domstädtern, fürchtet sie aber nicht. Dafür gibt es keinen Grund, denn Düsseldorfs Teamchef wird von Uwe Ottehenning unterstützt, der die Brücke zu anderen Vereinen im Bezirk schlägt. Die Staffel steht.
Tim Pham und Artur Gerzen werden antreten, genauso wie Alishkan Yunusov, der auf russischen Meisterschaften Bronze gewann. Die Boxexperten gehen davon aus, dass Yunusov gegen das Kraftpaket Güler antreten wird. Jamal Temur und Ahmad Berjawi werden ebenfalls in den Ring klettern. Sollten Temur und Frühsorger aufeinandertreffen wird es hitzig im Ring. Beide sind Boxer, die ohne Gnade nach vorne stürmen. Beckers Staffel-Kapitän ist Vladimir Eichholz, der in der letzten Saison großartig kämpfte und seine Kameraden mitreißen kann.
Eine tolle Überraschung für alle Düsseldorfer Boxfreunde hat Becker auch parat. Der Ex-Gerresheimer Timo Rost wird an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren. Sein Gegner wird wahrscheinlich Andreas Herrmann, ein international routinierter Boxer.
„Am 21. wird es an der Heyestrasse knallen“, verspricht Becker, der im Rahmenprogramm gleich mehrere Gerresheimer Nachwuchsboxer ausprobieren wird. So werden Nick Paulowitz und Geron Loritz dem Publikum einheizen, bevor es um die Punkte geht. Und wie sieht er Düsseldorfs Siegeschancen? Becker macht es spannend: „Die Chancen stehen 50/50, aber wir haben ja noch unsere Düsseldorfer Fans im Rücken.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.