Mieze macht Urlaub Zuhause: Regionale Gruppe des Vereins „Freundeskreis Katze und Mensch“ startet in Düsseldorf

Wann? 19.03.2015 19:00 Uhr

Wo? Gaststätte Schalander, Kölner Landstraße 247, 40591 Düsseldorf DE
Anzeige
Ina Decressin: Leiterin der regionalen Gruppe des bundesweiten Vereins „Freundeskreis Katze und Mensch“, die bald in Düsseldorf starten soll. (Foto: Verein „Freundeskreis Katze und Mensch“)
Düsseldorf: Gaststätte Schalander |

Katzen verreisen nicht gern und fühlen sich in ihrer gewohnten Umgebung am wohlsten – aber Nachbarn und Freunde haben auch nicht immer Zeit und Lust, wenn ein längerer Urlaub ansteht – oder es einfach mal „brennt“. Aber Katzenbesitzer können bald ganz getrost in den Urlaub starten, denn in Düsseldorf entsteht eine regionale Gruppe des bundesweiten gemeinnützigen Vereins „Freundeskreis Katze und Mensch“.

Das Motto ist ganz einfach: Eine Hand wäscht die andere. So helfen sich Vereinsmitglieder untereinander bei der Betreuung ihrer Schützlinge. Ob ein, zwei oder vier Katzen: Die Tiere können in ihrem gewohnten zuhause bleiben, während ihre Besitzer unterwegs sind. Zweimal täglich kommt ein Katzensitter in die Wohnung und versorgt den oder die Vierbeiner mit Futter, Wasser und Streicheleinheiten. Darüber hinaus werden die Blumen gegossen und der Briefkasten geleert, je nach Vereinbarung. „Auch bei unvorhergesehener Abwesenheit – etwa wegen eines Krankenhausaufenthalts – springt ein Vereinsmitglied ein, damit Katze oder Kater nicht hungern müssen“, sagt Birgit Kiefer, Pressereferentin des Vereins. Über die Mitgliedsbeiträge hinaus (regulär: 37,50 Euro im Jahr) sei die Betreuung kostenlos. „Regulierend wirkt ein Punktesystem: Wer ein fremdes Tier versorgt, erhält für jeden Tag einen Punkt; dem anderen Mitglied wird dafür einer abgezogen.“ Jeder startet mit zehn Punkten.

Gründungstreffen am Donnerstag

Um auch in der Landeshauptstadt gleichgesinnte Katzenbesitzer zusammenzubringen, findet am Donnerstag, 19. März, um 19 Uhr in der Gaststätte Schalander, Kölner Landstraße 247, erstmalig ein Gründungstreffen einer Regionalgruppe unter der Leitung von Ina Decreßin statt. „Als Gruppenleiterin habe ich die Aufgabe, die Stammtisch-Treffen zu organisieren und bei Bedarf den Kontakt zwischen den Gruppenmitgliedern zwecks Betreuung herzustellen, wobei sich jedes Vereinsmitglied auch über die Homepage des Vereins die jeweilige Mitgliedsliste der Gruppe zusenden lassen kann“, erklärt die fünffache „Katzenmutter“. Da ihre jetzigen „Catsitter“ aus Düsseldorf wegziehen würden, habe sie sich schon vor längerer Zeit überlegt, eine Art Katzenstammtisch zu organisieren. Und da bisher noch keine Gruppe existierte, fackelte sie nicht lange. „,Nit quake – make‘ ist mein Motto, vor allem weil es ja bereits Mitglieder aus dem Raum Düsseldorf gibt. Durch die monatlichen Treffen lernen sich alle Mitglieder besser kennen – denn jeder entscheidet für sich, wen er für die Betreuung nimmt, denn oft entscheidet die Sympathie.“

Verein nimmt zahlreiche Tierschutzaufgaben wahr

Seit seiner Gründung vor rund 20 Jahren ist der Verein „Freundeskreis Katze und Mensch“ als gemeinnützig anerkannt und verwendet seine Einnahmen zum größten Teil für den Tierschutz: die Heilbehandlung, Fütterung und Kastration herrenloser Tiere, um den unkontrollierten Katzennachwuchs in Städten und Gemeinden einzudämmen. Inzwischen nutzen rund 6.400 Mitglieder in mehr als 140 regionalen Gruppen den gegenseitigen „Urlaubsservice“ für die „Stubentiger“.

Anmeldungen und weitere Infos bei Ina Decressin unter Tel.: 56698230 und per Mail an duesseldorf@katzenfreunde.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.