FreitagsMusik „Tastenklänge“

Wann? 06.02.2015 21:00 Uhr

Wo? Pfarrkirche Christus König, Lange Straße 2, 47228 Duisburg DE
Anzeige
Duisburg: Pfarrkirche Christus König |

In der FreitagsMusik am 6. Februar um 21:00 Uhr in der Pfarrkirche Christus König stellt Ludger Morck verschiedene „Tastenklänge“ vor. Mit beiden Orgeln, Cembalo und E-Piano ist die musikalische und klangliche Bandbreite groß.

Ludger Morck beginnt an der großen Orgel mit dem fröhlich-festlichen „Praeambulum E-Dur“ des norddeutschen Barockkomponisten Vincent Lübeck (1656-1740) und dem feinen „Miroir“, einem eingängigen, minimal-music ähnlichen Orgelwerk des niederländischen Komponisten Ad Wammes (*1953).

Cembalo im Altarraum

Anschließend spielt er im Altarraum am 2,20 m großen Cembalo, einer Stilkope eines franz. Cembalos von 1737. Es erklingen drei Stücke des franz., „Le Grand“ genannten Komponisten François Couperin (1668-1733) aus seinem über 240 Sätze umfassenden, umfangreichen Lebenswerk „Pièces de Clavecin“.
Nach der „Sonate D-Dur“ des spätbarocken Musikers Franz Xaver Schnizer (1740-1785) an der kleinen Orgel, spielt Ludger Morck auf dem E-Piano aus den „Children Song´s“ des Jazzpianisten Chick Corea (*1941).
Der Abschluss erfolgt wieder an der großen Orgel mit dem ruhigen, romantischen „Andante mit Variationen“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847) und der mitreißenden „Rhapsodie alla latina“ des Leverkusener Komponisten Hans-André Stamm (1958).
Wie immer ist der Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.