Progessives Selbstverteidigungssystem - Gefahren erkennen - Konflikte bestehen

Wann? 27.06.2016 20:00 Uhr

Wo? Heinrich-Böll-Schule, Gartsträucherstraße 54, 47137 Duisburg DE
Anzeige
Duisburg: Heinrich-Böll-Schule | P.S.V. | System steht für progressives Selbstverteidigungssystem! Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, und beginnen weit vor dem eigentlichen Angriff. Das gesamte System ist in in drei Phasen untergliedert: Gefahrenerkennung, effektive Selbstverteidigung, sowie postkonfliktäre und rechtliche Themen. Die Gruppe des P.S.V. | System ist dem Polizeisportverein Duisburg e.V. / Abteilung Budo zugehörig.

Wir möchten, dass ihr sicher wieder nach Hause kommt. Unser Motto ist Gefahren erkennen, Konflikte bestehen.

Wir schulen einfache Techniken der Gefahrenerkennung, die sich leicht in unser tägliches Leben einbauen lassen und verifizieren diese in realen Szenarien. Uns ist es egal aus welchem der unzähligen Selbstverteidigungssysteme die angewandte Selbstverteidigungstechnik kommt. Sie muß einfach nur unter Hochstress funktionieren. Diese Techniken müssen einfach und zugleich effektiv sein um immer abrufbar zu sein und den Angriff zu stoppen. Alle Trainer des P.S.V. | System haben eine klassische, technische Ausbildung im Ju-Jutsu und anderen Selbstverteidigungssystemen. Sie verfügen über Graduierungen vom 1. bis 4. DAN und Erfahrungswerten von über 20 Jahren in der Selbstverteidigung.

Als Teil des Polizeisportvereins halten wir es für unabdingbar die gesetzlichen Rahmenbestimmungen zu kennen. Der Themenkomplex Notwehr, -hilfe und Notwehrexzess stehen hier im Vordergrund.

Dieser Kurs erstreckt sich über drei Wochen. Der Theorieteil findet in Form einer Präsentation vor dem Kurs statt.

Weitere Infos unter psv-system.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.