Kopfschmerzen – integrativ-naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten

Wann? 20.11.2015 17:00 Uhr

Wo? Bahnhof Kettwig, Ruhrtalstraße 345, 45219 Essen DE
Anzeige
Essen: Bahnhof Kettwig |

Dr. Felix Joyonto Saha erläutert in seinem Vortrag die Behandlung von Kopfschmerzen und Migräne aus naturheilkundlicher Perspektive.

Vortrag im alten Bahnhof Kettwig am Freitag, 20. November 2015, 17 Uhr (5,- EUR Eintritt, vor Ort zu entrichten). Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung unter Tel. 0201 56305-70.

Kopfschmerzen zählen zu den häufigsten gesundheitlichen Beschwerden in Deutschland. Laut Robert-Koch Institut leiden rund 67 Prozent der Frauen (24 Millionen) und 53 Prozent der Männer (18,5 Millionen) mindestens einmal im Jahr unter einer behandlungsbedürftigen Form. Migräne und Spannungskopfschmerzen sind dabei besonders häufig vertreten. Nicht selten werden die Schmerzen verursacht durch Fehlstellungen des Kiefergelenks (Craniomandibuläre Dysfunktion).

Für Betroffene ist die Schmerztherapie enttäuschend: Schmerzmedikamente dürfen nicht dauerhaft eingenommen werden, da sie nebenwirkungsreich sind und es sogar zu einer Verschlimmerung des Leidens, dem gefürchteten Medikamenten-Dauerkopfschmerz, kommen kann. Neben den konventionellen Therapieverfahren gibt es eine Reihe von wirksamen Alternativen aus der Naturheilkunde. Neben therapeutischen Verfahren wie Akupunktur und der Neuraltherapie gibt es auch zahlreiche Selbsthilfestrategien aus der Pflanzenheilkunde, der Bewegungstherapie und der Kneipp-Hydrotherapie, die in Eigenregie zu Hause durchgeführt werden können.

Auf dem Naturheiltag in Kettwig stellt Dr. Felix Joyonto Saha Dr. Saha einige Methoden zur naturheilkundlichen Selbsthilfe vor. Nach dem Vortrag sind Fragen an den Referenten ausdrücklich erwünscht. Zeit für die Diskussion ist fest eingeplant.



Dr. Felix Joyonto Saha ist Oberarzt der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin der Kliniken Essen Mitte, Allgemeinarzt und Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin mit der Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren, Akupunktur, Chirotherapie und Homöopathie.

Die Carstens-Stiftung : Natur und Medizin aus Essen setzt sich seit 1982 für die Verankerung von Naturheilkunde und Homöopathie in der Medizin ein. Hauptaufgaben sind die Förderung wissenschaftlicher Forschung und des medizinischen Nachwuchses sowie die fundierte Aufklärung über Anwendung und Nutzen der Komplementärmedizin. Die Mitgliederzeitschrift oder themenspezifische Ratgeber wie "Kopfschmerzen von Kindern" informieren laienverständlich und geben einfache Selbsthilfe-Tipps.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.