Schmerzen des Bewegungsapparates – ein ganzheitliches Therapiekonzept

Wann? 04.03.2016 17:00 Uhr

Wo? Bahnhof Kettwig, Ruhrtalstraße 345, 45219 Essen DE
Anzeige
Essen: Bahnhof Kettwig |

Es ist ein Volksleiden, jeder kennt es: Rückenschmerzen. Aber auch Bewegungseinschränkungen im Knie, in den Schultern oder Ellenbogen und Muskelverspannungen sind vielen Menschen schmerzlich bekannt. Der Bewegungsapparat ist ein sensibles Gebilde, das wir meist erst dann wahrnehmen, wenn es nicht mehr "rund" läuft. Ursachen der Störungen und Selbsthilfemöglichkeiten erläutert Ruth Biallowons, Ärztin mit den Schwerpunkten Haltungs- und Bewegungsdiagnostik sowie Naturheilkunde.

Vortrag im alten Bahnhof Kettwig am Freitag, 04. März 2016, 17 Uhr (5,- EUR Eintritt, vor Ort zu entrichten). Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung unter Tel. 0201 56305-70.

Der Alltag des modernen Menschen ist geprägt von dauerhaftem Stress, wir bewegen uns viel zu wenig, verbringen den Tag meist sitzend. Dieser Lebenswandel hat zunehmende Funktionsstörungen zur Folge: Viele Menschen leiden an Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der Wirbelsäule, der Extremitäten, der großen Gelenke wie Hüfte, Knie, Schulter, Ellenbogen, an Kopf- und Nackenschmerzen, Schwindel, Ohrgeräuschen oder Schlafstörungen. Tendenz steigend.

Dann merken wir: Unser Bewegungsapparat ist eines der wichtigsten Körpersysteme überhaupt. Wir müssen ihn in Bewegung halten, damit er einwandfrei funktionieren kann, weiß Ruth Biallowons aus langjähriger Praxis. Sie ist Ärztin mit den Schwerpunkten Faszientherapie, Haltungs- und Bewegungsdiagnostik, Naturheilkunde und Akupunktur und auf die ganzheitliche Behandlung von Schmerzen des Bewegungsapparates spezialisiert.

In ihrem Vortrag erläutert sie anschaulich, wie wir mit unseren Knochen, Muskeln, Sehnen, Bändern, Faszien und Gelenken sorgsamer umgehen können, um Probleme von vornherein zu vermeiden. Gleichzeitig wird es um effektive Behandlungsmaßnahmen bestehender Beschwerden aus der Naturheilkunde gehen, darunter etwa Manuelle Medizin/Chirotherapie, Massagen, Schröpfen und Akupunktur. Auch Selbsthilfemöglichkeiten für zuhause werden vorgestellt. Fragen an die Referentin sind ausdrücklich erwünscht, genügend Zeit für Diskussion ist fest eingeplant.

Ruth Biallowons ist Ärztin mit den Schwerpunkten Faszientherapie, Haltungs- und Bewegungsdiagnostik, Naturheilkunde und Akupunktur. Sie arbeitet in der Gemeinschaftspraxis für ganzheitliche Medizin in Düsseldorf zusammen mit Dr. Petersohn und Dr. Sütfels. Im Jahr 2007 hat Ruth Biallowons am Lehrstuhl für Naturheilkunde bei Prof. Dobos gearbeitet. Ihr besonderes Interesse gilt der ganzheitlichen Behandlung von Schmerzen des Bewegungsapparates.

Die Carstens-Stiftung : Natur und Medizin aus Essen setzt sich seit 1982 für die Verankerung von Naturheilkunde und Homöopathie in der Medizin ein. Hauptaufgaben sind die Förderung wissenschaftlicher Forschung und des medizinischen Nachwuchses sowie die fundierte Aufklärung über Anwendung und Nutzen der Komplementärmedizin. Die Mitgliederzeitschrift oder themenspezifische Ratgeber wie "Gymnastik für Senioren", "Was tun bei Rheuma" oder "Bluthochdruck: Werden Sie aktiv!" informieren laienverständlich und geben einfache Selbsthilfe-Tipps.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.