Immerath - eine tote Stadt

Anzeige
Erkelenz: Hauptstr | Wenn man heute durch den Ort Immerath spazieren geht, sieht man wahrscheinlich keinen Menschen mehr.
Immerath ist nahezu eine Geisterstadt.
Der Grund. Die Ortschaft liegt im Braunkohletagebaugebiet Garzweiler.
Seit 2006 wird dieser Ort umgesiedelt und wird 2016 nur noch Geschichte sein.
Eine Sehenswürdigkeit, die Pfarrkirche Sankt Lambertus wird die Umsiedlung nicht überstehen und wird abgerissen.
Eine neue Ortschaft wird enstehen und Immerath (Neu) heißen.

Wie ausgestorben und gespenstisch liegt Immerath heute. Die untersten Etagen sind oft mit Brettern vernagelt oder sogar zugemauert.
An Hand der Häuser und Grundstücke kann man seiner Phantasie walten lassen und gedanklich ausmalen welch reges Leben hier früher herrschte.

Ich zeige hier einwenig den Ort, der bald Geschichte ist.

alle Bilder © hefried
0
6 Kommentare
26.331
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 06.04.2013 | 06:07  
44.413
Günther Gramer aus Duisburg | 06.04.2013 | 09:25  
14.716
Christoph Niersmann aus Hilden | 06.04.2013 | 11:21  
3.215
Thierry Bury aus Arnsberg | 06.04.2013 | 12:01  
14.716
Christoph Niersmann aus Hilden | 06.04.2013 | 12:50  
55.267
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 06.04.2013 | 23:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.