Albtraum oder langersehntes Glück? - Die Arbeitswelt auf der Theaterbühne

Wann? 09.06.2013 15:30 Uhr

Wo? Hotel Franz, Steeler Straße 261, 45138 Essen DE
Anzeige
Das Arbeitsleben auf der Bühne: Die Mitarbeiter der "Schloßfabrik" werden streng überwacht. (Foto: Andreas Bister)
Essen: Hotel Franz | Die inklusive Theatergruppe Makiba ist auch mit ihrem neuen Stück sehr erfolgreich: In der sechsten Produktion des Ensembles geht es um die Themen „Freiheit“ und „Glück“. Als Kulisse des Stücks „Die Schloßfabrik“ dient die heutige Arbeitswelt. Was zunächst verheißungsvoll mit dem Slogan „Hier werden Ihre Wünsche wahr“ beginnt, entpuppt sich in der „Schloßfabrik“ bald als wahrer Albtraum: Auf der Suche nach den eigenen Zielen und zu sich selbst stellen die Protagonisten bald fest, dass es kein Entrinnen gibt: In der Firma tobt ein unerbittlicher Kampf. Es geht schließlich um Freiheit und den eigenen Weg zum langersehnten Glück. Doch welcher Weg ist der richtige? Und wer entscheidet eigentlich darüber?

Das Stück gibt viele Impulse zum Nachdenken. Über das eigene Leben, die eigenen Ziele und den Weg zum Glück. Zu sehen ist das Stück am kommenden Sonntag, den 09.06.2013 um 15.30 Uhr im Hotel Franz (Steeler Straße 261, Essen-Huttrop) sowie am 23.06.2013 um 15.30 Uhr in der Aula der Viktoriaschule (Kurfürstenplatz 1, Essen-Huttrop; dieser Auftrittsort ist nicht barrierefrei!) Die Karten kosten 8 € (ermäßigt: 5 €)

Kartenreservierung: 0201 . 27 69 - 0
0
1 Kommentar
1.103
Andreas Bister aus Essen-Steele | 03.06.2013 | 19:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.