Abschieds-Visite von Dr. Stratmann in der Gladbecker Stadthalle

Wann? 25.05.2013 18:00 Uhr

Wo? Stadthalle, Friedrichstraße, 45964 Gladbeck DE
Anzeige
Absolviert in Gladbeck am 25. Mai ab 18 Uhr seinen letzten „Hausbesuch“: Dr. (Ludger) Stratmann.
Gladbeck: Stadthalle |

Gladbeck. Nahezu zwei Jahrzehnten absolvierte Dr. Ludger Stratmann in ganz Deutschland ganz spezielle „Hausbesuche“, begeisterte dabei bei seinen Live-Auftritten knapp zwei Millionen Zuschauer. Doch die Ära neigt sich nun unweigerlich ihrem Ende entgegen: Seit Anfang April ist Stratmann letztmalig auf Tournee, präsentiert unter dem Titel „Dat Schönste“ ein „Best-of-Programm“.

Gänzlich von der Bühne verschwinden wird Luger Stratmann zwar nicht, doch wird er nach dem Ende der Tournee ausschließlich in seinem eigenen „Stratmannstheater“ am Essener Kennedyplatz auftreten.

Im ausverkauften „Stratmannstheater“ gelangte „Dat Schönste“ bislang schon 100 mal mit großem Erfolg zur Aufführung. Das Programm ist ein Streifzug durch „Hauptsache ich werde geholfen“, „Heute komm ich mal mit mein Bein“ und „Kunstfehler“. So wird es am Samstag, 25. Mai, auch in der Stadthalle an der Friedrichstraße in Gladbeck-Mitte bestimmt keinen traurigen, sondern einen heilsamer und vor allen Dingen lustigen Abschied geben. Dabei zeigt Ludger Stratmann zugleich auch Sympathie für alle Fußball-Fans: Da am gleichen Tag am Abend das große Champions-League-Finale zwischen Borussia Dortmund und Bayern München steigt, beginnt die „Abschiedsvisite“ in der Stadthalle bereits um 18 und nicht wie eigentlich geplant um 20 Uhr. Wer also bereits Eintrittskarten gekauft hat, sollte sich die neue Uhrzeit unbedingt merken.

Ein Herz für Fußballfans - Auftritt schon ab 18 Uhr

Ludger Stratmann beendet seine „Tournee-Karriere“ scheinbar mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Keine Hotels, keine Bahnhöfem keine Autobahnen mehr. Nach einem Schlaganfall vor 10 Jahren und der Herzschrittmacherimplantation im letzten Jahr musste ich nun für mich selbst erkennen, dass die eigene Gesundheit und ein reizfreies soziales Umfeld ein wichtiges Gut sind. Eine seltene Erkenntnis bei Hausärzten. Im übrigen habe ich meine Patienten in den letzten 20 Jahren so gut betreut, dass sie nun wieder in der Lage sind, eigenständig in meine Praxis nach Essen ins Stratmannstheater zu kommen, also die wenigen, die sich nicht totgelacht haben,“ ist der Pressemitteilung zum Gladbecker Auftritt zu entnehmen.

Weiter schreibt Ludger Stratmann: „Meine Familie wird mich nach Jahren der intermittierenden Abwesenheit wieder in ihre Arme nehmen, ohne zu ahnen, dass ich meine Aktivitäten wahrscheinlich auf´s Möbelrücken, Gartenarbeiten und regelmäßige medizinische, hauswirtschaftliche und psychatrische Kontrollen der Familienangehörigen ausdehne.. Ich versuche das aber konsequent mit Ritalin, Alkohol, Nikotin und meine Hochdrucktabletten, meine Magentabletten, meine Durchblutungstabletten, meine Herztabletten, meine Wassertabletten, meine Antirheumatika, meine Psychopharmaka, die kleinen gelben rund und die kleinen roten länglichen Tabletten und meine regelmäßigen physiotherapeutischen Anwendungen, wie Sitzen, Liegen und Fernsehgucken, zu bekämpfen.“

Zehn Freikarten zu gewinnen

Wer aber den „gesunden“ Dr. Stratmann nochmals in der Stadthalle Gladbeck erleben möchte, kann sich an der Kasse der Stadthalle, Tel. 02043/992682, noch Eintrittskarten sichern.

Darüber hinaus verlost der STADTSPIEGEL 5 x 2 Freikarten für den Stratmann-Abend am 25. Mai. Detail-Informationen gibt es auf Seite 3 der STADTSPIEGEL-Ausgabe am Mittwoch, 15. Mai.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.