Freitag, 25. November: Zweckeler "Adventsmarkt" ist ein echter Besuchermagnet

Wann? 22.11.2016

Wo? Adventsmarkt Zweckel, Feldhauser Str., 45966 Gladbeck DE
Anzeige
Wie in den vergangenen Jahren wird der Kreisverkehr am Kardinal-Hengsbach-Platz in Zweckel wieder in weihnachtlichem Glanz erstrahlen. Im Rahmen des "Adventsmarktes" wird Weihnachtsbeleuchtung an der immerhin zehn Meter hohen Fichte am kommenden Freitag, 25. November, gegen 17 Uhr offiziell in Betrieb genommen. Archiv-Foto: Kariger
Gladbeck: Adventsmarkt Zweckel | Zweckel. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, alle Einzelheiten bis ins kleinste Detail geklärt. Und jetzt hoffen die Verantwortlichen eigentlich nur - zumindest trockenes - Wetter. Zwar könnte es den einen oder anderen Regentropfen geben, doch davon lassen sich die Organisatoren nicht aus der Ruhe bringen, zeigen sich optimistisch und hoffen wieder auf viele Besucher, so wie in 2015, als man sich über tausende Besucher freuen durfte: „Herzlich Willkommen zum 4. Zweckeler Advents-Markt!“.

Organisiert wurde der „4. Zweckeler Advents-Markt“ in den vergangenen Monaten durch den SPD-Ortsverein Zweckel, den Förderverein Kotten Nie, den Knappenverein „Glückauf“ sowie den Löschzug Zweckel der Freiwilligen Feuerwehr. Die Feuerwehr hatte auch bereits ihren ersten Arbeitseinsatz, denn sie richtete den Weihnachtsbaum in der Mitte des Kreisverkehrs vor der Kirche „Herz-Jesu“ am Kardinal-Hengsbach-Platz auf. Den Organisatoren ist es wiederum gelungen, einen imposanten Nadelträger zu beschaffen, denn die Fichte ragt mehr als zehn Meter in die Höhe.

Zehn Meter hohe Fichte erstrahlt im Lichterglanz


Natürlich wird der Baum mit einer langen Lichterkette ausgestattet und auch entsprechend geschmückt. Und hier kommen die Zweckeler Kindergärten sowie Schulen ins Spiel, denn sie waren es, die den schon im vergangenen Jahr oft bestaunten Baumschmuck gebastelt haben, der auch dieses Mal wieder die Fichte zieren wird.

Offiziell in Betrieb genommen wird die Zweckeler Weihnachtsbeleuchtung am kommenden Freitag, 25. November, um 17 Uhr. Hierzu hat auch schon Bürgermeister Ulrich Roland sein Kommen angekündigt.

Und die Zweckeler nutzen natürlich gerne die Gunst der Stunde, laden eben am Freitag, 27. November, zum „4. Zweckeler Adventsmarkt“ ein. Von 15 bis cirka 19 Uhr wird sich die Feldhauser Straße im Bereich zwischen dem Kreisverkehr am Kardinal-Hengsbach-Platz und der Bellingrottstraße in eine große „Budengasse“ verwandeln.Aus diesem Grund wird die Feldhauser Straße am Freitag ab 13 Uhr für jeglichen motorisierten Verkehr gesperrt. Die Sperrung soll gegen 20 Uhr wieder aufgehoben werden.

Geschäfte bleiben auch bis 19 Uhr geöffnet


„Das Interesse der Zweckeler am Adventsmarkt ist gleichbleibend groß geblieben,“ freuen sich die Organisatoren. Und so werden es so werden es am Freitag auf der Feldhauser Straße mindestens 25 Stände sein. Aus Platzgründen ist eine weitere Vergrößerung des „Zweckeler Advents-Marktes“ nicht realisierbar und darüber hinaus legen die Organisatoren Wert auf den lokalen Charakter der Veranstaltung. Gewerbliche Anbieter, also reisende Händler, wird es auch dieses Mal nicht geben.
Mit von der Partie sind also vielmehr wieder zahlreiche Vereine und Verbände aus dem Gladbecker Norden, darüber hinaus aber auch Nachbarschaften, Straßengemeinschaften und Einzelbürger. Nicht vergessen werden dürfen die Schulen und Kindergärten.

Besonders erfreulich: Die an der Feldhauser Straße ansässigen Einzelhandelsgeschäfte unterstützen den „4. Zweckeler Advents-Markt“ nach Kräften: Am Freitag bleiben daher die Geschäfte ebenfalls bis 19 Uhr geöffnet und die erforderliche Energieversorgung für die Verkaufsstände vor den Ladenlokalen wird von den Einzelhändlern kostenlos übernommen.

Adventliche und weihnachtliche Hand- und Bastelarbeiten werden an den Ständen zum Kauf angeboten, aber auch für das leibliche Wohl der Marktbesucher ist selbstverständlich in aller erdenkliche Form gesorgt. Glühwein, Punsch und Kakao dürften - trotz der zu erwartenden eher milden Temperaturen - besonders gefragt sein.

Kotten Nie-Currywurst und Grünkohl-Eintopf


Auch Hunger müssen die Marktbesucher ganz bestimmt nicht leiden. Wer die obligatorische Bratwurst mit Brötchen liebt, kommt sicherlich auf seine Kosten. Und als besonderes „Schmankerl“ gibt es auch die bereits legendäre „Kotten Nie-Currywurst“. Wer lieber auf ein deftiges Eintopfgericht steht, ist am Grünkohl-Stand der Feuerwehr an der richtigen Adresse.

Kleiner Tipp für die Besucher, die per Pkw nach Zweckel kommen: Parkplätze gibt es entlang der Dorstener Straße, vor der Sportplatzanlage des SV Zweckel sowie auf dem Marktplatz an der Tunnelstraße.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.