Konzert an CopfCino bei Bovenkerck

Wann? 11.10.2014 19:00 Uhr

Wo? Bovenkerck Spirituosen Brennerei, Hauptstraße, 46499 Hamminkeln DE
Anzeige
Locker-spritzig und humorvoll lesen die Autorinnen aus ihrem Buch: Und, wie fandse selba?1
 
+/-40 Ausnahmeband: Falten/Rock. (Foto: Charly)
Hamminkeln: Bovenkerck Spirituosen Brennerei |

Hamminkeln-Ringenberg. Am Samstag, 11. Oktober, herrscht bei Bovenkerck in Hamminkeln Ausnahmezustand. Warum? Weil die Frauenband Falten/Rock hier zum ersten Mal ihr „Konzert an CopfCino“ präsentiert. Ungewöhnlich war vor sieben Jahren bereits die Bandgründung: drei der Damen waren bereits „um die 40“ – fünf der Damen konnten musikalisch gar nichts. Das Umfeld meinte damals: …das ist nur so eine verrückte Idee, die vergeht wieder. Status heute: die Frauen haben nie aufgegeben, haben zwischen Job, Familie und dem täglichen Alltagswahnsinn inzwischen acht eigene Songs, ein bandeigenes Getränk, ein Liveaufnahmen mit Video in Produktion – und? Ein Buch! Und so gibt’s vor dem Gig am Samstag eine Lesung. Zielgruppe: Jeder. Insbesondere aber „kopfkino-lastige“ Frauen und diejenigen, die einen Angriff auf die Lachmuskeln vertragen können… Apropos Lacher. Die sind auch fürs Konzert vorprogrammiert. Denn Falten/Rock hat eine "special guestin" geladen: Die Zwiebel. Und Frau Zwiebel kommt mit High Voltage Harp...

Buchpräsentation oder Konzert, Lesung und Konzert – wie auch immer gewünscht, das kann der Besucher samstag eigens entscheiden. Los geht’s um 19 Uhr gemäß Buchtitel „Und, wie fandse selba?“ Die Bandgründerinnen und Autorinnen Edda Tebartz (Schermbeck, geb. 1968, vier Kinder) und Gabi Frentzen (Bocholt, geb. 1965) blättern sich durch mehr als 30 Kapitel, die mit Erlebtem, Schicksalsschlägen, Pleiten, Pech und Pannen, Männern, Schuhen, Singen und Tanzen sowie jede Menge Spaß zu tun haben. „Man wundert sich im Nachhinein, wie naiv und dumm man selbst mit 40 noch sein kann“, lachen die Autorinnen. „Die Lesung wird auf jeden Fall nachdenklich machen, aber zugleich auch ein Angriff auf die Lachmuskeln sein.“ Und soll den Besuchern am Ende eine wichtige Botschaft mit auf den Weg geben. Und die verstehe sich laut Autorinnen durchaus als Motivationskick.
In der Pause gegen 20 Uhr besteht dann die Möglichkeit, das bandeigene Getränk zu probieren. Der Name: CopfCino. „Komponiert“ u.a. von der Bassistin der Band Astrid Florack (Bocholt, geb. 1965, vier Kinder), umgesetzt vom Team des Ringenberger Unternehmens Bovenkerck. „Erst hat man uns ein wenig fragend angesehen, als wir dort den Wunsch nach unserem Cocktail äußerten“, lacht die Bocholterin. „Aber, was wir nicht ahnten, bei Bovenkerck haben die mächtig Rock’n Roll im Blut. Das hat gepasst.“ CopfCino versteht sich als Longdrink in Form von Sekt plus einem „add on“. „Mit dem Zusatz allerdings sollte man aufpassen, sonst ist Filmriss angesagt“, so Falten/Rock. Kein Wunder, dass das eigens zusammengestellte Getränk ursprünglich – in jungen Jahren – mal Megadeath hieß. „Auch dazu gibt’s eine witzige Story im Buch“, freut sich Edda Tebartz auf die Buchpräsentation.
Gegen 20.30 Uhr werden die Frauen dann rocken. Angefangen hat damals alles mit dem Wunsch, einmal einen Song von AC/DC zu spielen. Dabei sollte es auch bleiben. Zumindest hatten die Bandgründerinnen dies ihrer Bassistin versprochen, die nie auf die Bühne wollte. Stattdessen aber stellten sie eine Sängerin und Gitarristin ein, ließen sich Arbeitsverträge auf Lebenszeit unterschreiben und setzten Proben und Coachings an. „Unser zweites Buch wird heißen: Irgendwas ist imma“, so die Autorinnen. „Denn wer Mann und Kinder hat, der weiß, dass nur selten komplett besetzte Proben zustanden kommen – wie soll das gehen?!“

Zu hören gibt’s Samstag so manch AC/DC-Klassiker und natürlich auch eigene Songs der Band. Und wer die verrückten Weibsbilder Edda Tebartz (dr), Katharina Neuenhaus (git), Anni Oenning (voc), Astrid Florack (b) und Gabi Frentzen (git) bislang noch nicht live erlebt hat, sollte sich dieses außergewöhnliche CopfCino-Konzert nicht entgehen lassen. Dabei sein will auch ein Team vom WDR, das Falten/Rock im Bandportrait vorstellen möchte.

Der Eintritt: 5 Euro. Beginn: 19 Uhr. Es sind nur begrenzt Tickets an der Abendkasse zu haben, will heißen: wenn voll, dann voll. Wer auf jeden Fall dabei sein möchte, besorgt sich vorab ein Ticket bei Bovenkerck in Ringenberg, Hauptstraße 31 oder unter 0152-34210601. Weitere Infos: www.falten-rock.com
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.