100 Jahre DLRG - Bootsstaffel - Hattingen-Süd gibt einen aus!

Wann? 30.05.2013 15:00 Uhr

Wo? DLRG Hattingen-Süd, Isenbergstraße 48, 45529 Hattingen DE
Anzeige
M. Hammacher
Hattingen: DLRG Hattingen-Süd | Am Donnerstag, 30. Mai versüßen die ehernamtlichen Lebensretter der Ortsgruppe Hattingen-Süd auf dem Leinpfad unterhalb der Isenburg, wo die OG ihre Herberge hat, den Spaziergängern ihren Ausflug. 100 Muffins, 100 frisch gebackene Waffeln und 100 Bratwürste werden ab 15 Uhr verteilt. Grund ist das 100 jährige Bestehen der DLRG. Bundesweit finden in diesem Jahr viele Veranstaltungen dazu statt.

Als der Ausflugsdampfer „Kronprinz Wilhelm“ am 28. Juli 1912 an der Brücke in Binz auf Rügen angelegt hatte, brach plötzlich der untere Teil, auf dem die einsteigenden Personen standen, in sich zusammen. Etwa 100 Menschen fielen in die Ostsee. Von der Brücke und auch vom Dampfer aus wurden Taue, Stangen und Rettungsgürtel ins Wasser gelassen – einige Mutige sprangen in die See und versuchten die Verunglückten zu retten. Trotzdem ertranken 14 Menschen – zwei weitere erlagen wenige Tage später ihren Verletzungen. Dies war Anlass zur Gründung der DLRG Im Jahr 1913. Damals konnten nur wenige Menschen schwimmen - 95 % waren Nichtschwimmer. Etwa 5000 Menschen ertranken pro Jahr - im Jahr 2012 waren es 383.

DLRG feiert ihren 100. Geburtstag.


Die Landesverbände der DLRG in Nordrhein und Westfalen führen aus Anlass des 100. Geburtstages u. a. einen großen Bootsstaffel-Lauf über (fast) alle Flüsse und Kanäle durch. Starttermin war der 06. April 2013 in Minden. Was liegt für eine Wasserrettungsorganisation näher, als aufs Wasser zu gehen. Ziel ist Düsseldorf.

Auch Hattingen-Süd ist dabei.

3 Bootsstaffeln machen im Laufe der nächsten Zeit an rund 50 Rettungswachstationen halt (alleine in Westfalen sind es rund 30). Schleusen-Staffel, Lippe-Staffel und Tour de Ruhr, wo auch die DLRG Hattingen-Süd mit von der Partie ist.

Die Übernahme des Staffelstabes erfolgt am Donnerstag, 30. Mai (Fronleichnam) auf dem Kemnader See durch die Ortsgruppe Witten Herbede an die Rettungsbootsbesatzung der „Isenberg“, der OG Hattingen-Süd. Diese bringen den Staffelstab bis nach Hattingen, zur Eisenbahnbrücke, wo das Wachgebiet der Ortsgruppe beginnt. Dort werden Strömungsretter gegen 15:30 Uhr den Staffelstab entgegennehmen und diesen zur Rettungsstation Hattingen-Süd bringen.

Auf dem Leinpfad werden dann 100 Muffins verteilt. Dazu werden unterhalb der Wache, direkt am Leinpfad, 100 frische Waffeln sowie 100 Bratwürste ausgegeben.

Spaziergänger und Sportler sind herzlich Willkommen eine kleine Pause zu machen.

Der Weitertransport des Staffelstabes erfolgt am Samstag, 1. Juni an den Bezirk Bochum, Linden Dahlhausen.

In 100 Jahren wurde viel erreicht.


Die Leben, die die DLRG durch Aufklärung, Schwimmausbildung und Wasserrettungsdienst seit dem Jahr 1913 geschützt hat, sind ungezählt. Daran wirken 1,1 Millionen Mitglieder und Förderer wie die Sparkasse, in der größten freiwilligen Wasserrettungsorganisation der Welt mit. Allerdings gibt es eine traurige Entwicklung: Die Zahl der Schwimmer geht zurück. Inzwischen kann nur noch jedes zweite Kind nach Abschluss der vierten Klasse sicher schwimmen.

In Westfalen hat die DLRG über 86.000 Mitglieder in rund 250 Ortsgruppen und Bezirken wo über 19.000 Ehrenamtliche tätig sind – davon ein Großteil Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre. Sie lehren Kindern und Erwachsenen das Schwimmen, qualifizieren sich unter anderem im Wasserrettungsdienst und Katastrophenschutz, sie lernen Erste Hilfe, Tauchen, Funken und Bootfahren und retten Leben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.