Flohmarkt: Im Schnitt werden 2.000 Bücher verkauft

Wann? 17.09.2016 11:00 Uhr bis 18.09.2016 17:00 Uhr

Wo? Spedition Eischeid, Westfalenstraße, 42579 Heiligenhaus DE
Anzeige
Ruth Ortlinghaus, Sprecherin des Arbeitskreises "Kultur & Gesellschaft" sowie André G. Saar, Koordinator des Heiligenhauser Stadtmarketings in der Lagerhalle der Spedition Eischeid, wo kistenweise Bücherspenden zu finden sind.
Heiligenhaus: Spedition Eischeid | Lesestoff für Jung und Alt - das gibt es wieder beim großen Bücherflohmarkt des Stadtmarketing-Arbeitskreises "Kultur & Gesellschaft". Am Samstag, 17. September, von 11 bis 16 Uhr sowie am Sonntag, 18. September, von 12 bis 17 Uhr werden wieder zahlreiche Kinderbücher, Bildbände, Romane, aber auch CDs und Schallplatten angeboten. "Das Angebot ist spannend und vielfältig", verspricht Ruth Ortlinghaus, die versichert, jedes einzelne der Bücher in den Händen gehabt zu haben.
Und das sind wirklich nicht wenig: Schätzungsweise 25.000 bis 30.000 Bücher lagern in einigen Regalfächern bei der Spedition Eischeid in Heiligenhaus. Vor dieser Lagerhalle wird der Bücherflohmarkt auch wieder stattfinden: An der Westfalenstraße, in Höhe der Waschstraße und des Kult-Cafés, direkt am Panoramaradweg Niederbergbahn.

"Seit rund zehn Jahren dürfen wir die gespendeten Bücher hier lagern", so Andre G. Saar, Koordinator des Heiligenhauser Stadtmarketings. "Dafür sind wir sehr dankbar!" Auch nach dem Verkauf der Firma dürfen die Mitglieder des Arbeitskreises weiterhin die Regalfächer in Beschlag nehmen, um hier kistenweise Bücher aufzubewahren. "Es werden einfach nicht weniger", so Ortlinghaus. "Obwohl wir durchschnittlich 2.000 Bücher pro Flohmarkt verkaufen." Inzwischen würde sie sogar schon einen Teil in ihrer privaten Garage lagern, da der Platz in der Lagerhalle ausgeschöpft ist. "Doch bei dem Flohmärkten wird eben nicht nur gekauft, sondern erneut gespendet. Hinzu kommen die zahlrechen Spenden über das Jahr verteilt."

Zu finden sei alles, was das Herz der Leseratten höher schlagen lasse, selbst Kunstbände, Kochbücher und Ratgeber. "Außerdem wurden uns kürzlich auch 350 CDs gespendet", informiert Saar. "Ebenso können wir Schallplatten von Heino oder Udo Jürgens verkaufen." Der Erlös der Bücherflohmärkte fließe immer in Projekte des Arbeitskreises "Kultur & Gesellschaft". Wobei man eigentlich schon fast von ,geschenkt' sprechen kann, wenn man bedenkt, dass die Bücher alle in gutem Zustand sind und für nur ein oder zwei Euro verkauft werden. "Uns geht es dabei schließlich auch um die Leseförderung", so Ortlinghaus, die immer wieder auf ihr absolutes Lieblingszitat verweist: "Lesen heißt Kino im Kopf!"
Daher hoffen sie sowie die weiteren engagierten Mitglieder des Arbeitskreises, dass erneut viele Bürger aus Heiligenhaus, Velbert und Ratingen am kommenden Wochenende zu dem Flohmarkt kommen. "Es handelt sich immer um eine sehr gesellige Veranstaltung!" Für Kaffee und Kuchen sowie einen deftigen Mittagsimbiss ist gesorgt. Nur Zeit zum Schmökern müsse mitgebracht werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.