Literatur lieben und lesen

Wann? 15.07.2017 11:00 Uhr bis 16.07.2017 17:00 Uhr

Wo? Spedition Eischeid, Westfalenstraße, 42579 Heiligenhaus DE
Anzeige
Sie haben die Patenschaft für den Bücherschrank in der Hefelmann-Gasse in Heiligenhaus übernommen und sehen täglich nach dem Rechten: Dagmar Haarhaus (rechts) und Ruth Ortlinghaus vom Stadtmarketing-Arbeitskreis "Kultur & Gesellschaft".
Heiligenhaus: Spedition Eischeid |

Ob in Schränken oder bei Flohmärkten - beim Arbeitskreis "Kultur & Gesellschaft" dreht sich vieles um Bücher

Es ist ihnen eine Herzensangelegenheit, das wissen die meisten Bürger inzwischen; und wer nicht, der stellt es schnell fest, wenn Ruth Ortlinghaus und Dagmar Haarhaus über Literatur und die Leseförderung zu sprechen beginnen. Die beiden engagierten Mitglieder des Arbeitskreises "Kultur & Gesellschaft" haben die Patenschaft für den Bücherschrank in der Hefelmann-Gasse in Heiligenhaus übernommen und sehen hier tagtäglich nach dem Rechten.

"Eines muss man wirklich sagen: Die Bürger nehmen dieses Angebot gerne wahr", so Haarhaus. "Einige stellen ihre Bücher hinein, andere finden die passende Literatur für sich. Es ist toll, wie gut der Bücherschrank angenommen wird. Vielen Dank dafür!" Weniger erfreut sind die engagierten Heiligenhauserinnen, wenn Männer und Frauen den Schrank nutzen, um Ungeliebtes loszuwerden. "Veraltete Duden oder alte Broschüren sowie Ratgeber für beispielsweise Technik-Geräte haben hier drin nichts zu suchen", so Ortlinghaus. Gleiches gelte für Literatur zu rechts- oder linksextremistischen Themen.
Jeden Tag überprüfen Ruth Ortlinghaus und Dagmar Haarhaus den Inhalt und sortieren Unerwünschtes aus. "Außerdem achten wir darauf, dass der Bücherschrank ordentlich und sauber ist." Edding-Schmierereien und Ähnlich würde es leider häufiger Mal geben. "Das ist schade!"

Fokus auf die Leseförderung und das seit 15 Jahren

Seit 15 Jahren wird in Heiligenhaus intensiv Leseförderung beschrieben. "Bücher sind die Geschichte der Menschheit", zitiert Ruth Ortlinghaus. "Wer viel liest, der weiß viel!"

Nächster Bücherflohmarkt am 15. und 16. Juli

Die Patenschaft des Bücherschranks im Stadtzentrum ist nur eine von vielen Aufgaben, denen sich der Arbeitskreis "Kultur & Gesellschaft" widmet. So sind die Mitglieder auf jedem Fest mit einem Stand vertreten und verkaufen gut erhaltene Bücher zu geringen Preisen. "Regelmäßig veranstalten wir außerdem eigene Bücherflohmärkte", so Ruth Ortlinghaus, die Sprecherin des Arbeitskreises ist. "Allein beim letzten Mal konnten wir über 2.000 Gäste begrüßen." Der nächste Bücherflohmarkt steht auch schon am kommenden Wochenende an: Am Samstag, 15. Juli, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr sowie am Sonntag, 16. Juli, von 12 bis 17 Uhr sind Jung und Alt wieder zum Stöbern in den spannenden Schmökern eingeladen. Veranstaltungsort ist das Gelände der Spedition Eischeid an der Westfalenstraße in Höhe der Kult-Kaffeerösterei. "Hier haben wir unser Lager", so die Sprecherin. Zu finden gibt es Sachbücher, Romane, Bildbände, Kinderbücher, Kunstbände, Geschichtsbücher und vieles mehr.

Erlös für Leseförderung und weitere Projekte

Nicht nur wer ein Schnäppchen schlagen möchte, sondern auch Bürger, die weitere Bücher spenden möchten, können die Gelegenheit nutzen. "Wir freuen uns immer sehr über die zahlreichen Spenden, vielen Dank!" Für nur einige Cent oder ein zwei Euro können die Bücher den Besitzer wechseln, der Erlös des Verkaufes wird wieder für verschiedene Aktionen rund um die Leseförderung oder für andere Maßnahmen genutzt. "Aktionen in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei, Angebote auf den Heiligenhauser Stadtfesten oder aber die Bepflanzung der Blumenampeln - schon einige tolle Dinge konnten davon finanziert werden."
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.