Spannender Lokalkrimi und Zeitreise in eine vergessene Welt

Wann? 05.04.2017 19:00 Uhr

Wo? Bestattungshaus Götza, Resser Weg, 45699 Herten DE
Anzeige
Herten: Bestattungshaus Götza |

Einen spannenden Kontrast bietet am Mittwoch, 5. April, 19 Uhr, der Gelsenkirchener Schriftsteller Alexander Pentek im Bestattungshaus Götza, indem er zwei seiner aktuellen Veröffentlichungen in einem Abendprogramm vereint.

„Blut“ heißt der Krimi um den Büroangestellten Jens. Er entflieht der staubig-heißen Dunstglocke der Großstadt, um in ländlicher Idylle die Familie seiner Freundin kennenzulernen. Doch hier kommt er allmählich einem düsteren und gut gehüteten Familiengeheimnis auf die Spur.
In eine vergessene Welt führt die Geschichte „Gelsenkirchens vergessener Zoo“. Schon viele Jahrzehnte vor der Gründung des Ruhr-Zoos und der Autosafari des Löwenparks Westerholt war Gelsenkirchen Heimat für exotische Tiere aus aller Welt. Alexander Pentek holt den ersten Tierpark Gelsenkirchens aus der Vergessenheit und zeigt eine fantastisch bunte, lebendige Welt, die einst mitten in der geschäftigen Altstadt im Schatten der Kirchtürme für Erholung, Freude, Staunen und jede Menge Aufsehen gesorgt hat.

Info:
Mittwoch, 5. April 2017, 19 Uhr:
„Blut“ und „Gelsenkirchens vergessener Zoo“
Krimiautor Alexander Pentek liest aus seinen Werken

Wo?
Götza Bestattungen, Haus der Begegnung,
Resser Weg 16-18,
45699 Herten

Die Teilnahme ist kostenlos
Anmeldung für Interessenten: T 02366 – 33033
(nicht erforderlich, aber aus Organisationsgründen erbeten)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.