Süder Advent: 10 Jahre interreligiöser und nicht-kommerzieller Weihnachtsmarkt

Wann? 14.12.2014 11:00 Uhr bis 14.12.2014 18:00 Uhr

Wo? Bürgerhaus Herten-Süd, Hans-Senkel-Platz 1, 45699 Herten DE
Anzeige
Herten: Bürgerhaus Herten-Süd |

Mit dem Süder Advent setzen die Veranstalter jetzt schon 10 Jahre ein kleines aber feines Zeichen für Toleranz und Frieden unter Menschen, Religionen, Völkern. Informationen von Andreas Dickel.

Am Sonntag, 14. Dezember, von 11 bis 18 Uhr gibt es wieder ein außergewöhnliches Programm und Angebote rund ums Bürgerhaus Herten-Süd.

Hier stehen evangelische, katholische, griechisch-orthodoxe Christen gemeinsam mit Muslimen an ihren so vielfältigen Ständen, bieten Speisen und Getränke an, die typisch für ihre Kultur, ihre Herkunft sind. Als Geheimtipp hat sich diese Veranstaltung unter den vielen Weihnachtsmärkten der Region ihren eigenen Stellenwert erarbeitet, was sich in den zahlreichen Besuchern, nicht nur aus Herten, zeigt.
Diese „Fans“ kommen, weil sie einen kommerzfreien Nachmittag genießen, den bunten Darbietungen des nahezu durchgängigen Programmangebotes auf der Bühne gerne zuschauen und sich im Gespräch bei Glühwein, Cay, Cappucino, Glögg, Wein, Kaffee, Kuchen, Wildragout, Gyros, Bigos, Bratwurst, Plätzchen, Kartoffelspiralen, Obstspießen uvm. entspannen. Hier können Eltern kleinerer Kinder zuerst die Darbietungen auf der Bühne - oft auch der eigenen Kinder genießen - und wissen danach die Kinder bestens beschäftigt beim Kreativangebot im Bürgerhaus-Süd. Dort können sie mit Olaf Möllemann von der Waldschule Bienenwachskerzen drehen und die Erzieherinnen vom Kindergarten Sankt-Joseph haben sich viele Bastelmöglich-keiten überlegt. Wer sich im Bürgerhaus Süd aufwärmen will, findet dort auch einen Stand des Ateliers Morphofalter und kann mit Christina Kreutzer und Walter Hoppe malen.

Der Süder Advent lebt ausschließlich von ehrenamtlichem Engagement der Standbetreiber und auch alle Künstler treten gagenfrei auf.


Aus dem Erlös finanzieren die Veranstalter schon seit vier Jahren ökologisch ange-bautes Obst für die beiden offenen Ganztagsbetreuungen in den Herten-Süder Grundschulen und unterstützen weitere Projekte im Stadtteil Herten-Süd.
Schon in der Moderation wird sichtbar, dass der Süder Advent sich international ver-steht, der Tag wird von einer Griechin, einem Spanier, einem Türken und einem Deutschen gemeinsam moderiert.

Kinderbetreuung und Kunstaktionen


Da die Veranstaltung nicht mehr aus öffentlichen Mitteln gefördert werden kann, wird auch eine Weihnachtstombola durchgeführt, deren Lose nur einen Euro kosten. Trotzdem winken weit über 100 Gewinne, da ist der teure 42-Zoll-LED-Fernseher ebenso zu gewinnen, wie ein Wochenende mit einem VW-Cabrio, welches VAG Schürmann als weiteren Hauptpreis gestiftet hat. Als dritter Preis lockt ein Wochen-dende mit Unterbringung im 4-Sterne-Hotel für 2 Personen im Wert von 169 Euro, gespendet vom Reisebüro Dorka.
Viele andere Preise der lokalen Händler bieten Einkaufsgutscheine, Sportgeräte, Essensangebote zahlreicher Gastronomen aus Her-ten sind ebenso zu gewinnen wie ein kostenloses Photoshooting, eine türkische Naß-rasur oder der Eintritt in die Ausstellung neue Horizonte auf Ewald oder in eine Show im Revuepalast Ruhr oder in den Mondpalast.
Mit dem Erlös aus der Tombola wird die aufwändige Bühnentechnik finanziert, die es den insgesamt 17 auftretenden Gruppen mit Musik, Schauspiel und Tanz ermöglicht, akustisch und optisch ihr Publikum zu erreichen. Auch die Versorgung von rund 20 Ständen benötigt viel Strom, wofür entsprechende Installationen erfolgen. Alles das kostet Geld, so die Organisatoren Dr. Jörg Pfingstmann und Robert Dorka
Stellvertretend für das 4-köpfige Moderatoren-Team erläutert Andreas Dickel das Bühnenprogramm. Geboten werden Volkstänze aus der Türkei und Griechenland, klassischen und moderne Weihnachtslieder, Hiphop, Breakdance, Saxophonquartett, Rockklassiker mit Gesang, Gitarre, Mundharmonika, aus beiden Grundschulen tre-ten Kindergruppen auf und die einer zünftigen Fanfare eröffnen die Corneliusbläser um 11.15 Uhr den musikalischen Teil des Programms. Auf vielfachen Wunsch werden gegen 17.30 Uhr dann wieder gemeinsam Weihnachtslieder gesungen, bevor nach einem meditativen Tanz die Veranstaltung mit der Aussendung des Friedenslichtes aus Bethlehem endet. Dazu stehen Geistliche beider christlichen Konfessionen, der griechisch-orthodoxe Erzpriester und der Imam der Haci-Bayram-Moschee auf der Bühne.
Es besteht die Möglichkeit, das Friedenslicht in Gefäßen, die dort erworben werden können, mit nach Hause zu nehmen.
Planungsteam: Robert Dorka, Jörg Pfingstmann und Andreas Dickel
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.