„Die Blechtrommel“ kommt in die Stadthalle

Wann? 12.12.2015 20:00 Uhr

Wo? Stadthalle, Fritz-Gressard-Platz 1, 40721 Hilden DE
Anzeige
Originalillustration von Günter Grass. (Foto: Grafik: Steidl Verlag)
Hilden: Stadthalle |

Günter Grass, der 1927 in Danzig (Gdansk) geboren wurde, verstarb am 13. April 2015 im Alter von 87 Jahren. Mit seinem Debüt-Roman „Die Blechtrommel“ wurde Grass 1959 über Nacht zum gefeierten Literatur-Star.

Die Produktion der Schauspielbühnen in Stuttgart, Altes Schauspielhaus mit dem Intendanten Manfred Langner bringt, unter der Regie von Volkmar Kamm, der auch die Bühnenadaption schrieb, von der Urszene auf dem kaschubischen Kartoffelacker, über Nazi-Tribüne, Aalfang mit Pferdeköpfen, Brausepulver-Erotik bis hin zu Fronttheater alles auf die Bühne.

Die Bühnenfassung des Literatur-Klassikers „Die Blechtrommel“ ist am Samstag, 12. Dezember, um 20 Uhr in der Stadthalle, Fritz-Gressard-Platz 1, zu sehen.

Zum Inhalt: Als der der kleine Oskar Matzerath, gespielt von Raphael Grosch, 1924 zur Welt kommt, ist seine geistige Entwicklung bereits abgeschlossen. Er fühlt sich den Erwachsenen weit überlegen und beschließt im Alter von drei Jahren nicht mehr weiter zu wachsen.

Aus der Perspektive des ewigen Kindes heraus kann er, unterstützt durch seine Blechtrommel, über die Welt mit ihren Wirrungen berichten. Oskar nutzt seine Trommel um, angefangen 1927 bis in die Nachkriegsjahre hinein, seine Sicht auf die Welt, die aus Mitmachertum und Verweigerung besteht, kund zu tun.

Ein barrierefreier Zugang ist vorhanden. Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro bis 20 Euro sind im Vorverkauf bei der Ticket-Zentrale in der Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3, Telefon: 02103/973747, sowie eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse in der Stadthalle Hilden erhältlich. Die Eintrittskarten sind als Kombi-Ticket im VRR-Bereich Süd als Fahrausweis gültig.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.