Ausstellung von Werken von Rolf Escher: "Lebenslinien"

Wann? 24.04.2016

Wo? Haus Opherdicke, Dorfstraße 29, 59439 Holzwickede DE
Anzeige
Rolf Escher, Stuhlreihen, 1986, Lithografie (Foto: Rolf Escher)
Holzwickede: Haus Opherdicke | Anlässlich des 80. Geburtstags von Rolf Escher präsentiert der Kreis Unna auf Haus Opherdicke unter dem Titel „Lebenslinien“ mehr als 100 Arbeiten des in Berlin und Essen lebenden Zeichners und Grafikers. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 24. April. Zu sehen sein wird sie bis zum 14. August.

Die retrospektiv angelegte Ausstellung umfasst das Werk des Künstlers über fünf Jahrzehnte und zeigt die motivische Vielfalt in seinem beeindruckenden zeichnerischen und druckgrafischen Werk. Der 1936 in Hagen geborene Rolf Escher absolviert zunächst von 1956 bis 1962 ein Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf sowie an der Universität zu Köln. 1965 verlegt er seinen Wohnsitz samt Atelier nach Essen und richtet sich dort drei Jahre später eine eigene Radierwerkstatt ein.

Rolf Eschers Werke erzählen in detailgetreuem Realismus, gepaart mit surrealen Elementen, von der Vergänglichkeit der Zeit. Dabei spiegeln seine kompositorischen Inszenierungen gelebte Geschichte wider. Seine „Räume ohne Menschen“ weisen durch unübersehbare Spuren auf deren vorherige Anwesenheit hin. So erweckt ein zerdrücktes Kissen auf einem leeren Stuhl die Assoziation, dass dort vor wenigen Minuten noch ein Mensch gesessen hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.