Greenpeace ARCTIC 30 Aktivist bei KuN Drüpplingsen

Wann? 19.05.2015 19:00 Uhr

Wo? Alte Grundschule, Eichelberger Straße 65, 58640 Iserlohn DE
Anzeige
Greenpeace (Foto: Greenpeace)
Iserlohn: Alte Grundschule | Die Initiative KULTUR UND NATUR DRÜPPLINGSEN holt den Greenpeace ARCTIC 30 Aktivisten ROMAN DOLGOV nach Iserlohn - Drüpplingsen, Dortmund und Unna !!!

Marcus Hiersemann, Mitgründer der Initiative KuN Drüpplingsen begleitet ihn bei den Veranstaltungen, übernimmt die Organisation und moderiert die Veranstaltungen.

Als das Greenpeace Schiff ARCTIC SUNRISE in See stach um gegen die ersten jemals vorgenommen Tiefseebohrungen im arktischen Meer aktiv zu werden, konnte keiner der Aktivisten an Board wissen was Sie auf dieser Reise noch alles erwarten würde.

Gefangen genommen unter Einsatz von Waffengewalt von russischen Einsatzkräften gerieten die als ARCTIC 30 bekannt gewordenen Aktivisten rund um den Globus in die Schlagzeilen der Tagespresse. Im schlimmsten Fall drohten Gefängnisstrafen bis zu 15 Jahren. Die Aktion fiel zeitlich mitten in die aufgeheizte internationale Kontroverse um das Thema Tiefseebohrungen.

Ein vergleichbare Aktion hatte schon im vorangegangenen Jahr an der gleichen Ölplattform stattgefunden und die Aktivisten wurden nicht von Behörden in Gewahrsam genommen.

Dieses Mal sendeten die Ereignisse Schockwellen in die Welt hinaus.

Mit den Augen der Öffentlichkeit auf sich gerichtet, beschuldigte die russische Regierung die Mannschaft, die aus Mitgliedern aus 18 verschiedenen Nationen bestand, der Piraterie und des Rowdytums in dem schonungslosesten Vorgehen einer Nationalregierung gegen eine Nichtregierungsorganisation seit einem Vierteljahrhundert.

Ihre Inhaftierung, die weltweite Medien Aufmerksamkeit gewann, dauerte für die ARCTIC 30 in gleicher Weise wie für politische Gefangene wie Pussy Riot und Mikhail Khodorkovsky über Monate an. Doch dies konnte die Entschlossenheit der Aktivisten nicht brechen weiterhin zu versuchen Ölbohrungen in der arktischen See zu verhindern.

Ergänzt um bis heute nie veröffentlichtes Filmmaterial erzählt der Film „BLACK ICE“ die Geschichte der ARTIC 30 vom Moment als die Crew aufbrach über den Protest an der Prizazlomnaya Ölplattform, ihre Verhaftung und Gefangennahme bis hin zu … allem was dem folgte.

An dem Abend der Veranstaltung wird ROMAN DOLGOV – Mitarbeiter bei Greenpeace in der Arktis Kampagne und einer der ARCTIC 30 Aktivisten – persönlich anwesend sein und den Besuchern nach dem Film für Fragen und Diskussion zur Verfügung stehen. Er war in der Funktion des russischen Arktis Campaigners und Pressesprecher für russische Medien an Board der ARCTIC SUNRISE.



Die Veranstaltung findet statt (Eintritt frei ABER Spendenaufruf):

Mo. 18.05.15 Dortmund – Sweet Sixteen Kino – Immermannstr. 29 - 19.00 Uhr

http://www.sweetsixteen-kino.de

Di. 19.05.15 Iserlohn Drüpplingsen – Alte Grundschule Drüpplingsen – Eichelberger Str. 65 – Eingang hintere Giebelseite 1. OG

19.00 Uhr http://www.kulturundnatur.blogspot.com

Mi. 20.05.15 Unna – ZIB (Zentrum für Information und Bildung) – Lindenplatz 1 – 19.00 Uhr http://www.unna.de/kreisstadtunna/konzern-stadt/kulturbetriebe-unna/startseite-zib/startseite-kulturbetriebe.html

Organisator und Moderator: Marcus Hiersemann http://www.kulturundnatur.blogspot.com +http://www.greenpeace.de

Film: Black Ice

Dauer: ca 56 Min (OMU)

Anschliessend Diskussion mit dem ARCTIC 30 Aktivisten Roman Dolgov

Mehr Infos: http://www.blackicemovie.net
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.