KuN unterstützt Veranstaltung "Sonne im Tank"

Wann? 20.09.2016 19:00 Uhr

Wo? Altes Stadtbad, Poth 10, 58638 Iserlohn DE
Anzeige
Gerd Hiersemann
Iserlohn: Altes Stadtbad | KuN Drüpplingsen beteiligt sich mit einem Erfahrungsbericht über ein Hybrid-Fahrzeug.
Diese Technik sollte endlich als Brückenlösung in der Öffentlichkeit und in der Autoindustrie mehr Berücksichtigung finden.

Hier der Pressetext von Rüdiger Hiltawsky

Sonne im Tank oder Elektromobilität und Fotovoltaikanlage
e-mobil mit Sonnenstrom beim Arbeitskreis Energiewende jetzt und hier


Das Elektromobil bietet große Chancen, Mensch und Natur von Lärm und schädlichen Abgasen zu befreien. Die Entwicklung kommt aber nur schleppend voran, obwohl es ein Förderprogramm der Bundesregierung gibt. Die Zeit ist reif für eine Zwischenbilanz beim Arbeitskreis Energiewende jetzt und hier. Information und Erfahrungsaustausch stehen auf dem Programm der nächsten Veranstaltung. Wirtschaftlichkeit, Förderprogramme, Reichweite, Typenauswahl und besonders das Laden eines Elektroautos sowie die derzeitigen Hemmnisse sind Themen dieser Veranstaltung. Über ihre positiven und negativen Erfahrungen berichten die Fahrer eines reinen Elektrowerkstattautos und eines Steckdosen - Hybridfahrzeugs ebenso wie über das, was noch möglich und nötig ist.
Vor allem ist das Elektroauto nur dann sinnvoll, wenn der Strom nicht von Kohle und Uran sondern von von erneuerbaren Energien kommt, am besten von der Sonnenstromanlage vom Dach. Wie das funktioniert, was das kostet und ob ein Speicher - auch dafür gibt es ein Förderprogramm- dafür sinnvoll und wirtschaftlich ist, wird von einem erfahrenen Solarinstallateur, selbst Nutzer eines Elektromobils, vorgestellt. Nicht zuletzt wird dargestellt, wie der Speicher und auch der Akku im Fahrzeug als Notstromversorgung dienen können. Bei der derzeitigen Debatte über die Vorratshaltung wurde bisher nicht berücksichtigt, dass Strom eigentlich das Wichtigste ist im Katastrophenfall. Der Abend wird von Stefan und Rüdiger Hiltawsky, Gründer und Leiter des Arbeitskreises, mit Unterstützung durch die Initiative „Kultur und Natur Drüpplingsen“ zum Thema Alternative Mobilität mit dem E-Mobil Team Sauerland und der Gruppe eco-drive in Hagen gestaltet. Fragen und Diskussion sind erwünscht, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Alle Interessierten, besonders die Nutzer von Elektromobilen sind herzlich eingeladen zu dieser entgeltfreien Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Bildungsforum Aspekte (AWO) am Dienstag, dem 20. September 2016, 19 Uhr (bis ca. 21.15) in die Wohnanlage Altes Stadtbad, Poth 10, Iserlohn. Anmeldung beim Bildungsforum Aspekte erwünscht: Email: garbsch@awo-ha-mk.de, Tel.: 02371-29277
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.