Rat hat entschieden: Zweite Gesamtschule wird am Seilersee gebaut

Anzeige
So soll die "Gesamtschule Seilersee" aussehen. (Foto: Stadt Iserlohn)

Es ist entschieden: Der Rat der Stadt Iserlohn hat in seiner Sitzung am Dienstag, 4. April, den Bebauungsplan für die Gesamtschule am Standort Seilersee beschlossen, ebenso hat er die Verwaltung beauftragt, die in einer Verkehrsuntersuchung erarbeiteten Ergebnisse bei den weiteren Planungen zugrunde zu legen.

Im nicht öffentlichen Teil der Sitzung hat der Rat zudem beschlossen, den Auftrag zur Errichtung der Gesamtschule Seilersee einschließlich der 3-fach Schulsporthalle am Standort Seilersee an die Firma Goldbeck Nord GmbH, Geschäftsbereich Bauen im Bestand aus Bielefeld zum Komplettpreis von rund 29,4 Millionen Euro zu vergeben. Grundlage dieser Auftragsvergabe war ein aufwendiges europaweites Ausschreibungs- und Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb.

Pläne vorgestellt

Am Tag nach der Ratssitzung, am Mittwoch, 5. April, stellten Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens, die beteiligten Ressortleiter und Vertreter der Firma Goldbeck sowie des Architekturbüros PASD aus Hagen, das mit Goldbeck zusammenarbeitet, die Planungen und Pläne für den Bau der „Gesamtschule Seilersee“ im Rahmen eines Pressegespräches vor. Als besondere Herausforderung stellten sie dabei die notwendige harmonische Zusammenführung von Neubau und vorhandenen ehemaligen Kasernengebäuden heraus.

Baubeginn 2018

Die Firma Goldbeck wird jetzt die Ausführungsplanungen erstellen, die die Grundlage für die erforderlichen Baugenehmigungen darstellen. Baubeginn ist dann Anfang 2018. Zum Schuljahr 2019/20 soll die Schule bezugsfertig sein. Das bedeutet, dass die „Gesamtschule Seilersee“, die zurzeit am Wiesengrund untergebracht ist, aus Platzgründen für ein Jahr in die freigewordene Realschule Bömberg gehen muss, bevor sie dann an ihrem endgültigen Standort am Seilersee einziehen kann. Dies ist mit der Schule so abgestimmt.
Weitere Informationen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.