Schon mit 13 Jahren bei der Bundestagswahl mitmachen: In der Schule bei der Juniorwahl 2017 über Demokratie und Wahlen lernen

Anzeige
Schon mit 13 Jahren bei der Bundestagswahl mitmachen: In der Schule bei der Juniorwahl 2017 über Demokratie und Wahlen lernen

Mit Blick auf die Bundestagswahl am 24. September können Schulen und Lehrkräfte Material für die Juniorwahl 2017 bestellen. Anhand der Unterlagen können zunächst die Grundlagen zu „Demokratie und Wahlen“ vermittelt werden. Anschließend findet ein Wahlgang mit allen Facetten statt. So erleben die Schülerinnen und Schüler, wie sie sich im Vorfeld informieren, welche Kandidatin oder welchen Kandidaten sie auswählen und nach welchen Kriterien sie ihre Entscheidung ausrichten. Schließlich erkunden sie, worauf es bei dem Wahlgang selber ankommt. Die Ergebnisse der Juniorwahl werden, genauso wie die Ergebnisse der Bundestagswahl, am Wahlsonntag, dem 24. September 2017, bekannt gegeben.

„Wahlen sind eines der wichtigsten Instrumente unserer Demokratie. Und bereits junge Menschen sollten erfahren und verstehen, welche Bedeutung und Auswirkungen Wahlen haben“, ermuntert die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler, an der Juniorwahl 2017 teilzunehmen.

Lehrkräfte können für die Jahrgangsstufen 7 bis 13 sowohl Unterrichtspakete als auch Wahlpakete mit Klassensätzen bestellen. Die Materialien sind kostenlos erhältlich, da das Programm gefördert wird durch den Deutschen Bundestag, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Bundeszentrale für politische Bildung.

Mehr zum Programm und zu der Anmeldung zur Juniorwahl 2017 unter www.juniorwahl.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.