NOMA Iserlohn Kangaroos will zu Hause die weiße Weste bewahren

Wann? 25.10.2014 19:30 Uhr

Wo? Hemberghalle, Alexander-Pfänder-Weg 8, 58638 Iserlohn DE
Anzeige
Iserlohn: Hemberghalle | Nach der ersten Saisonpleite wollen die NOMA Iserlohn Kangaroos so schnell wie möglich in die Erfolgsspur zurückkehren. Das soll am besten schon am Samstag um 19:30 Uhr gelingen. Dann empfangen die Sauerländer die Weißenhorn Youngstars in der heimischen Hemberghalle. Doch die Iserlohner sind sich bewusst, dass der Tabellennachbar ein harter Brocken sein wird. Beide Kontrahenten finden sich mit einer 3:1-Bilanz im oberen Tabellendrittel wieder. Nach der Auftaktpleite gegen die Fraport Skyliners Juniors reagierte das Farmteam von ratiopharm Ulm mit der Verpflichtung des US Point Guard Randal Holt. Dies rentierte sich bereits, denn die drei nächsten Spiele gewannen die Youngstars allesamt. Mit knapp 23 Punkten im Schnitt avancierte der Neuzugang auch gleich zum Schlüsselspieler der Weißenhorner. „Wir müssen Holt aus dem Spiel nehmen“, gibt Matthias Grothe vor. Doch der Trainer warnt auch vor dem erstligaerfahrenen Nils Mittmann und den beiden Talenten Joschka Ferner und 2,10 m Center Jonathan Maier. „Weißenhorn ist mit vielen guten Basketballern besetzt“, schätzt Grothe den kommenden Gegner sehr leistungsstark ein. Ein Wiedersehen auf dem Feld mit dem ex – Hagener Sören Fritze – der mit vielen Iserlohnern zusammen erfolgreich in der NBBL spielte – findet auf Grund der schwerwiegenden Verletzung Fritzes(Kreuzbandriss) leider nicht statt. Um diesen Ausfall zu kompensieren und mehr Flexibilität aufzuweisen, verpflichteten die Ulmer daher in dieser Woche den kanadischen Nationalspieler und 2,01 m Allrounder Jordan Baker, der die Positionen 2 – 4 spielen kann.
Nichtsdestotrotz werden die Kangaroos alles daran setzen, auch das dritte Heimspiel siegreich zu gestalten. „Es wird darauf ankommen, dass wir unseren Rhythmus wieder finden. Dann haben wir gute Chancen, gegen den starken Gegner zu bestehen. Wir wollen zu Hause die weiße Weste bewahren“, gibt Grothe die Marschrichtung vor. Eine Sonderaufgabe werden wahrscheinlich erneut Ruben Dahmen und Yannick Opitz erhalten, die bereits gegen die Saarlouis Royals und die Fraport Skyliners Juniors deren Spielmacher Easterling und Merz hervorragend aus dem Spiel genommen hatten.

Auf Grund des nahezu zeitgleichen Spiels des Kooperationspartners Phoenix Hagen, werden Niklas Geske und Moritz Krume den Kangaroos nicht zur Verfügung stehen. Allerdings sind ansonsten alle Spieler topfit und brennen auf Wiedergutmachung, um vor allem die schwache Feldwurfquote aus dem letzten Spiel gegen Rhöndorf vergessen zu machen und die Heimserie in der „Hemberg – Festung“ weiter auszubauen.

www.NOMA-Iserlohn-Kangaroos.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.