Führung durch die romanische Basilika in Wissel

Wann? 20.10.2013 14:00 Uhr

Wo? St. Clemens Wissel, Köstersdick, 47546 Kalkar DE
Anzeige
1
Kalkar: St. Clemens Wissel |

Im kleinen Dünendorf Wissel bei Kalkar steht, umrahmt von Häusern der bis 1802 hier ansässigen Kanoniker, eines der bedeutendsten romanischen Sakralbauten am Niederrhein, die St. Clemens Basilika

. Die in der Mitte des 12.Jahrhunderts aus Tuffstein erbaute Kreuzbasilika mit zwei Chorwinkeltürmen überstand die letzten beiden Weltkriege ohne Schaden zu nehmen und zeigt sich uns heute noch nahezu so, wie ihre Baumeister sie im Mittelalter schufen.
Doch nicht nur die Architektur macht das Gotteshaus einzigartig, es kann auch auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Überlieferungen nach gründeten bereits im frühen 9. Jahrhundert ein Graf Everhard, seine Frau Berta und ihr Sohn Luthardus das Kanonikerstift und ließen eine erste Kirche aus Tuffstein erbauen.
Das geistliche Zentrum Wissels entwickelte sich über viele Jahrhunderte zum Anziehungspunkt für viele Gläubige. Bis ins 19. Jahrhundert war es gar ein Wallfahrtsort. Nach der Säkularisierung wurde die Pfarrkirche häufig restauriert und dient den Gläubigen der Gemeinden Wissel, Hönnepel und Grieth seit September 2012 als Hauptsitz der neu geschaffenen Kirchengemeinde St. Clemens in Kalkar.

Bei einer Führung mit Niederrhein Guide Wilhelm Miesen begeben Sie sich auf eine kleine Zeitreise durch die Geschichte der Basilika und ihrer Vorgängerbauten. Sie erfahren von den Ursprüngen der Christianisierung des Niederrheins, dem Leben der Kanoniker bis zur Säkularisierung durch die französischen Truppen, sowie von der Wiederauferstehung der Stiftskirche als Pfarrkirche im 19. Jahrhundert.
Den Spuren von Mönchen, Rittern und Tabakbauern folgend, können Sie die beeindruckende Ausstrahlung der romanischen Architektur spüren und bedeutungs-volle Kirchenschätze bewundern.

Informationen und Anmeldung: Familie Miesen 02824 6831
Mehr zu dieser und anderen Touren finden sie unter: www.niederrhein-natouren.de

Termin: Sonntag 20.10.13 ab 14:00 Uhr
Dauer: ca. 75 min.
Kosten: 3€ / Person
Anmeldung erwünscht, aber auch spontane Gäste sind herzlich Willkommen.

Parkgelegenheit auf dem früheren Schulhof - „Alter Schulweg“.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.