Film: Deportation class – Abschiebung als staatliche Zwangsmaßnahme

Wann? 20.02.2018 19:00 Uhr

Wo? Ev. Gemeindezentrum/Begegnungsstätte Hülsdonk, Schwanenring 5, 47441 Moers DE
Anzeige
Moers: Ev. Gemeindezentrum/Begegnungsstätte Hülsdonk | Was bedeutet eine Abschiebung? Was macht sie mit den Menschen, die abgeschoben werden?
Sie kommen in der Nacht, sie reißen Familien aus dem Schlaf und setzen sie in ein Flugzeug: Sogenannte Zuführkommandos von Polizei und Ausländerbehörden haben im vergangenen Jahr 25.000 Asylbewerber aus Deutschland abgeschoben. Und jetzt im Wahlkampf fordert die Bundeskanzlerin bereits eine "nationale Kraftanstrengung", um noch härter durchzugreifen. Doch was bedeutet eine Abschiebung eigentlich? Und was macht sie mit den Männern, Frauen und Kindern, die abgeschoben werden?

Der 85-minütige, preisgekrönte Dokumentarfilm DEPORTATION CLASS zeichnet ein umfassendes Bild dieser staatlichen Zwangsmaßnahmen: Von der Planung einer Sammelabschiebung über den nächtlichen Großeinsatz in den Unterkünften der Asylbewerber bis zu ihrer Ankunft im Heimatland und der Frage, was die Menschen dort erwartet.

Dokumentarfilm und Gespräch, u.a. mit Birgit Naujoks, Geschäftsführerin vom Flüchtlingsrat NRW.

Veranstalter:
Neues Evangelisches Forum Kirchenkreis Moers
in Kooperation mit 
Flüchtlingsrat Moers und attac Niederrhein
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.