6. Monheimer Rhein-Rock Open-Air findet am 13.07. auf der Baumberger Bürgerwiese statt

Wann? 13.07.2013

Wo? Bürgerwiese Baumberg, Am Kielsgraben, 40789 Monheim am Rhein DE
Anzeige
Blackmail (Foto: Andreas Hornoff)
 
Emergency Gate (Foto: All Access Entertainment)
Monheim am Rhein: Bürgerwiese Baumberg | Es ist wieder soweit: am 13.07.2013 veranstaltet der Rhein-Rock e.V. das 6. Monheimer Rhein-Rock Open-Air auf der Baumberger Bürgerwiese.
Zehn Bands verwandeln das saftige Grün zwischen Baumberg und Monheim dann wieder in ein Paradies für jeden Musikfan. Das Ganze gibt es wieder zu gewohnt besucherfreundlichen Preisen.

Nach dem Erfolg im letzten Jahr, als über 1.000 Besucher die Wiese säumten, bleibt das Festival seiner Linie treu und präsentiert neben einem bundesweit bekannten Headliner auch wieder lokale Nachwuchsbands. Dabei wird das Event, wie in den letzten Jahren auch, komplett ehrenamtlich organisiert und durchgeführt.

Headliner des diesjährigen Open-Airs sind die Indie-Rocker von Blackmail. Die vier Koblenzer sind seit Jahren eine feste Größe in der Indie-Szene in Deutschland und haben erst im April ihr aktuelles Album „II“ auf den Markt gebracht. Im Sommer sind die Jungs auf diversen Festivals unterwegs und lassen sich dabei auch den Stopp auf dem Monheimer Rhein-Rock Open-Air Festival nicht nehmen.

Als „alte Bekannte“ kommen Emergency Gate aus München bereits zum zweiten Mal nach 2011 zum Freiluftspektakel nach Monheim. Im Metalcore zu Hause, veröffentlichten sie im Frühjahr 2013 ihr Studioalbum „You“, welches in der Fachpresse durchweg sehr positiv beurteilt wurde. Mit Matthias Kupka steht ein waschechter Monheimer am Mikrofon der Band.

Die bekannteste lokale Band auf dem Festival sind eindeutig Epilirium. Die Spaß-Metaller sind seit Jahren absoluter Kult in Monheim und bereits zum dritten Mal auf dem Open-Air zu Gast. Die fünf Mannen sind ein Garant für gute Laune und Musik vom Feinsten.

Aus Hannover kommen Planet Emily angereist. Die vier Pop-Rocker sind seit 2006 unterwegs und haben schon über 250 Konzerte gespielt. Bisher gelten sie noch als Geheimtipp. Fraglich ist, wie lange das noch so bleibt.

Als Gewinner des Rhein-Rock Bandcontests sind Blessed by Rhenus dabei. Die sechs Düsseldorfer setzten sich im April gegen die namhafte Konkurrenz durch und sicherten sich ihren Startplatz im Line-Up.

Auch die Monheimer Band Replace ist wieder mit dabei. Letztes Jahr noch als Opener zum Start des Festivaltages, haben die vier Indie-Rocker im letzten Jahr an ihrem Sound gefeilt und Songs im Studio aufgenommen.

Die Nachbarstadt Langenfeld ist auch wieder vertreten. Die Band Still At The Basement überzeugte die Organisatoren ebenso wie die Hildener Band Cored. Beide Bands sind zum ersten Mal auf der Open-Air Bühne zu Gast und brennen auf ihren Auftritt. Default Voice aus Ratingen eröffnen das Festival in diesem Jahr.

Special Guest sind die Kult-Rocker von Gottfried. Die Langenfelder sind zwar schon etwas älter als die übrigen Festivalteilnehmer, sind aber noch lange nicht müde. Wenn die vier Alt-Rocker aufspielen, bleibt niemand ruhig stehen.

Der Festivaltag beginnt um 14 Uhr. Die Karten kosten im Vorverkauf 9,50 € und 12,50 € an der Abendkasse. Die beliebten Hardcover-Tickets gibt es ab sofort bei vielen Vorverkaufsstellen, u.a. bei der Marke Monheim, dem Wochenanzeiger Langenfeld und im House of Rock in Baumberg. Wer es gemütlicher mag, kann sich über den eTicketshop des Rhein-Rock e.V. sein Ticket zum selber drucken kaufen. Den eTicketshop, weitere Vorverkaufsstellen und viele weitere Infos zum Festival gibt es auf den Facebook-Seiten des Rhein-Rock Kulturverein Monheims und des Rhein-Rock Open-Air Festivals.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.