Intelligenter Zoffen am Tag der Deutschen Einheit

Wann? 03.10.2013 11:00 Uhr bis 03.10.2013 16:00 Uhr

Wo? VHS, Bergstraße 1, 45479 Mülheim an der Ruhr DE
Anzeige
Mülheim an der Ruhr: VHS |

VHS und Mediatoren zeigen, wie es geht

Mülheim, 12. September 2013 – Unter Schirmherrschaft des NRW – Justizministers Thomas Kutschaty präsentiert am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, der Mediation Rhein-Ruhr e.V. im Hause der Heinrich-Thöne-Volkshochschule, Bergstr. 1 – 3, 45479 Mülheim, von 11:00 – 16:00 Uhr Methoden, wie kleine und größere Streitereien beigelegt werden können und bietet Mediation zum Anfassen. In Vorträgen und Rollenspielen wird gezeigt, dass es in jeder Lebenssituation die Chance gibt, sich intelligenter und effektiver zu zoffen. Nicht das Zerreden, Überrumpeln und juristische Kniffe stehen im Mittelpunkt, sondern die Mediation, bei der sich am Ende alle Beteiligten als Gewinner fühlen können. Dabei spielt es keine Rolle, ob es dabei um Streit im Kindergarten, Zwist unter Erben oder Arbeitskollegen oder Zoff unter Eheleuten geht. Unabhängig vom Konfliktfeld hilft der Mediator den Streithähnen, eine für alle Beteiligte akzeptable Lösung einvernehmlich zu treffen. Fremdbestimmte Entscheidungen, die Anwälte oder Richter treffen, gibt es im Mediationsverfahren nicht. Dazu kommt noch, dass die Mediation in aller Regel wesentlich günstiger ist und schnellere Ergebnisse liefert als die Gerichte. Selbst Rechtsschutzversicherer sind von dieser Art der Streitbeilegung überzeugt und bieten mittlerweile Kostenschutz für das Mediationsverfahren an.
Auch das Rahmenprogramm lässt sich sehen. So werden zwischen 11:00 und 16:00 Uhr beispielsweise beteiligte Schulen Theaterstücke aufführen, eine deutsche Band spielt Live-Musik und in unterhaltsamen Kurzvorträgen gibt es Infos zu den verschiedenen Bereichen der Mediation in privaten und wirtschaftlichen Kontexten. Eine Podiumsdiskussion gibt Raum für Fragen aus dem Publikum.
Während der gesamten Veranstaltung steht die Wanderausstellung der Deutschen Stiftung Mediation sowie die Fotoausstellung „Vorurteile“ des Otto-Pankok-Gymnasiums bereit. Für weiterführende Fragen stehen Informationsstände der verschiedenen Bereiche Familienmediation und Wirtschaftsmediation zur Verfügung.

Der Eintritt ist frei.

Zur besseren Planung bitten wir um Ihre Rückmeldung per Mail unter Tag.der.mediation@gmail.com.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.