Open-Air-Folkfest auf dem Altmarkt Oberhausen

Wann? 31.08.2013 19:00 Uhr

Wo? Gdanska, Altmarkt 3, 46045 Oberhausen DE
Anzeige
  Oberhausen: Gdanska | Irisch oder deutsch – poetisch oder rockig: „Reifrock“ und „The Cloverleaves“ musizieren.

Der Altmarkt in Oberhausen ist ein lebendiger Ort, nicht zuletzt, weil „Gitarrissimo“ und „Gdanska“ in diesem Jahr mehrere Konzert auf Oberhausens schönem, historischen Platz auf die Beine gestellt hat. Das fünfte und letzte Konzert dieses Jahres findet am Samstag, den 31. August, um19 Uhr, statt. Der Eintritt auf dem Altmarkt ist frei.

Eingeladen sind zwei Folk-Bands, die seit vielen Jahren ein Garant für mitreißende, eigenständige Folkmusik sind.
„The Cloverleaves“ (walisisch: Kleeblätter) sind alte Hasen in Sachen Irish-Folk. Die siebenköpfige Gruppe hat sich in der jetzigen Besetzung vor fünf Jahren zusammengefunden. Andreas Tomec, der Kopf der Gruppe, spielt Gitarren, Bouzouki und ist der Leadsänger, der mit seiner rauhen Stimme den richtigen Ton für die irischen Klassiker findet. Für die gefühlvollen Balladen steht ihm seine Tochter Janina zur Seite, eine junge Sängerin mit ausdrucksstarker Stimme, die auch freche walisische Lieder mitreißend interpretiert. Dabei wird sie perfekt von Bärbel Reineke (Gesang, Flöten), Petra Tekaat (Gesang, Flöten) und Horst Tekaat (Gitarren, Gesang) ergänzt. Alle fünf bilden einen faszinierenden Chor, der bei den bekannten irischen Liedern zum Mitsingen verführt. Für rhythmische Akzente sorgen Jan Reineke (E.-Git.) und Matthias Hartmann (Bass). Mit ihrer gelungenen Mischung
aus bekannten und unbekannten Songs der irischen Musik, die sofort in Herz und Füße gehen, haben „The Cloverleaves“ sich weit über die Region hinaus längst einen Namen gemacht. (www.thecloverleaves.de)

Die Oberhausener Folkrock-Gruppe „REIFROCK“ ist allen Folkfreunden seit vielen Jahren ein Begriff. 1978 gegründet, als die Folkmusik gerade erst entdeckt worden war, schuf die Gruppe ihren eigenen Sound, brachte drei CDs mit eigenen Titeln heraus, tourte durch ganz Deutschland und spielte auf zahllosen Konzerten mit allen Größen der Folkszene. Inzwischen gilt REIFROCK als wichtige Mitbegründerin des deutschsprachigen Folkrock und damit als Wegbereiterin der aktuellen Mittelalter-Musikszene. Dulcimer, Waldzither, Epinette des Vosges, Mandoline, Mandola, Autoharp, Akkordeon, Krummhorn, Tin-Whistle, Querflöte, weitere Flöten und das Glockenspiel gehören zum umfangreichen historisch-akustischen Instrumentarium von Reifrock. Winfried Baar, Jürgen Mrak und Katrin Weier gestalten mit diesen Instrumenten den folkloristischen Teil des Reifrock-Repertoires. Till Bittroff (Gitarren),
Manfred Klingbeil (Bass, Mandoline) und Werner Klinkhammer (Schlagzeug) sorgen für den wuchtig-rockigen Sound von REIFROCK, der durch einen beindruckenden, fünfstimmigen Satzgesang geprägt ist.

Ein ganz besonderes Konzert erwartet die Fans. Musik, welche die Grenzen zwischen Folk und Rockmusik aufhebt,
Schöne Stimmen und vielfältige Instrumente, Balladen wie „Molly Malone“ oder Tänze wie „Lord Of The Dance“ von den „Cloverleaves“. Neue Titel hat „Reifrock“ im Programm und wenn dann der Klassiker „Der Zimmergesell“ ertönt, dann singen alle Fans lautstark mit. (www.reifrock.com), (www.obsitensprung.de), (www.gdanska.de).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.