Ausstellungsrundgang "Auf der Schwelle - Leben im Frauenhaus" Rheinberg

Wann? 11.03.2015 18:00 Uhr

Wo? Stadthaus , Kirchplatz 10, 47495 Rheinberg DE
Anzeige
Rheinberg: Stadthaus | Am Mittwoch, den 11.03.2015, läd die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rheinberg, Diana Schrader, ein zu einem feierlicher Rundgang ins Foyer des Stadthauses in Rheinberg. Um 18.00 Uhr präsentiert sie dort eine eindrucksvolle Fotoausstellung.

Es sind seltene Einblicke in eine sonst so verschlossene Welt, die Fotografin Brigitte Kraemer festgehalten hat. Die aktuelle Ausstellung der renommierten Herner Künstlerin “Auf der Schwelle“ zeigt eindrückliche Momentaufnahmen und bewegende Porträts aus deutschen Frauenhäusern.
Die 40 Schwarz-Weiß-Bilder haben es auf ein Spiel mit den evtl. vorhandenen Vorurteilen des Betrachtenden angelegt. Viele Menschen denken, in Frauenhäusern gäbe es nur traurige Momente. Aber das stimmt nicht. Es gibt genauso viele kraftvolle und lustige. Diese Bandbreite von Emotionen wollte Brigitte Kraemer mit ihren Bildern einfangen. Und tatsächlich: Ihr ist der Spagat gelungen. Sie zeigt die Bewohnerinnen der Frauenhäuser tanzend, lachend und unbeschwert, aber genauso auch nachdenklich, ängstlich und verloren.
Brigitte Kraemer ist freischaffende Fotografin. Sie studierte Fotografie und Grafik-Design an der Folkwangschule für Gestaltung in Essen. Neben Auftragsarbeiten für Magazine wie den Spiegel, Stern und Die Zeit, wurde ihre Arbeit in zahlreichen Einzelausstellungen in Museen und Galerien gezeigt und vielfach ausgezeichnet.
Die Fotoausstellung “Auf der Schwelle“ ist der Versuch, neue Wege zu beschreiten. Ziel ist es, in den Dialog zu kommen und speziell Vorurteile abzubauen. Auch sollen die Fotos betroffenen Frauen Mut machen und Wege hin zu einem gewaltfreien Leben aufzeigen. Die Bewohnerinnen des Frauenhauses zeigen, dass viele mehr sind als Opfer. Sie sind Frauen, Heldinnen des Alltags, sie scheitern, sie sind mutig, stark und eigenwillig.
Frau Merten-Stephani und Frau Buddecke vom Frauenhaus Moers des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. Moers geben Einblicke in das Leben im Frauenhaus. Wenn Frauen bedroht, sie körperlich und/oder seelisch misshandelt werden, steht ihnen und ihren Kindern das Frauenhaus Moers als Zufluchtsort immer offen.
Frau Kellner, Leiterin der Beratungsstelle “Frauen helfen Frauen“ aus Moers, stellt die Beratungsstelle vor und berichtet über ihre Angebote für alle Frauen mit psychosozialen Problemen, die nicht alleine gelöst werden können.
Musikalisch wird der Rundgang unterstützt durch den Akkordeon Spielkreis Rheinberg.
Die Fotoausstellung ist eine Zusammenarbeit der Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser e.V. und der Herner Fotografin Brigitte Kraemer und ist kostenfrei bis zum 19. März 2015 im Foyer des Stadthauses Rheinberg während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zu seh

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.