Eine Dreiecksbeziehung

Wann? 23.04.2017 17:00 Uhr

Wo? Ev. Gemeindehaus, Oststraße 59, 42551 Velbert DE
Anzeige
Velbert: Ev. Gemeindehaus | Ein Konzertabend mit Werken von Robert Schumann, Clara Schumann und Johannes Brahms

Musik von Robert und Clara Schumann sowie von Johannes Brahms ist am Sonntag, den 23. April, 17 Uhr, im ev.
Gemeindehaus Oststr. 59 in Velbert zu hören.

Es musiziert das Ensemble Vocapiano mit Anke Cordes (Sopran), Luzia Ernst (Alt), Daniel Posdziech (Tenor), Ricardo Navas Valbuena (Bass) sowie Svenja-Nadine Braune (Klavier).
Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Robert und Clara Schumann zählen wohl zu den schillerndsten Musikerpersönlichkeiten
der deutschen Romantik. Robert verliebte sich in Clara, als diese erst 9 Jahre alt war, und führte
mit ihrem Vater einen jahrelangen harten Kampf, um Clara schließlich zu heiraten.
Im scheinbar sicheren Hafen der Ehe angelangt durchlebte das Paar weitere Schicksalsschläge und
harte Kämpfe bis hin zum frühen Tod Roberts in der Nervenheilanstalt in Bonn-Endenich.
Der dritte im Bunde: Johannes Brahms. Der junge, von Schumann als Zukunft der deutschen Musik
gepriesene Komponist tritt in das Leben der Schumanns, und erneut verguckt sich ein junger Mann
in die schöne Klaviervirtuosin, die ihrem Mann über den Tod hinaus jedoch treu bleibt.

Die Entladungen all dieser Spannungen, Konflikte und nicht zuletzt die Liebesbekundungen
dokumentiert das Ensemble Vocapiano mit vokaler Kammermusik eben dieser drei Musiker.
Im Zentrum steht dabei Robert Schumanns selten zu hörender Liederzyklus „Spanisches Liederspiel“ op.74.
Das Programm erforscht den Kosmos einer romantischen Liebe: Liebesglut und Liebesflehn,
Ablehnung und Resignation, tiefe Trauer und Trennungsschmerz.

Das junge Ensemble Vocapiano besticht durch seinen frischen Klang und seine lebendige
Interpretation. Die fünf Folkwängler haben sich mehr als das reine Musizieren auf die
Fahne geschrieben: ihr Anliegen ist stets die Vermittlung
. So beleuchteten sie in ihrem
Programm „Dreiecksbeziehung“ das musikalische und persönliche Umfeld der Familie
Schumann und ihres engen Freundes Johannes Brahms. Anders als bei vielen
Vokalensembles ist nicht der rein homogene Klang das ästhetische Ideal. Jeder Musiker
steht mit seinem Klang und seiner Persönlichkeit als Solist im Dienste des Ensembles.
Dies befördert ein Klangspektrum, dass diese Formation einzigartig macht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.